MAN hat ein Herz für Fußballfans… Foto: MAN

Endlich ist es wieder so weit: Der Ball rollt! Selten war die Freude auf eine Fußball-Europameisterschaft so groß wie in diesem Jahr. Endlich wieder gemeinsam jubeln, feiern und mitfiebern. Ausgetragen wird die Fußball-Europameisterschaft 2021 anlässlich des 60-jährigen Turnierbestehens einmalig an elf verschiedenen Spielorten – darunter auch München. In der bayerischen Landeshauptstadt, aber auch in Hamburg und Köln dürfen sich Besucher und Bewohner on top auf ein weiteres Highlight freuen: In den drei Metropolen drehen MAN-Stadtbusse im an den DFB-Mannschaftsbus angelehnten Design ihre Runden. „Unser Ziel ist es, die Freude über das Turnier sichtbar zu machen und jedem die Möglichkeit zu geben, in einen besonderen Mannschaftsbus einzusteigen – ganz nach dem Motto ,Deutschland fährt MAN'”, sagt Rudi Kuchta, Head Business Unit Bus bei MAN Truck & Bus. Die eBusse und modernen, effizienten Stadtbusse von MAN im „Schwarz- Rot-Gold-Look” sind für die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG), für die Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein GmbH (VHH) und die Kölner Verkehrs-Betriebe (KVB) im Einsatz. „Sie bringen die Fans während der kompletten EM sicher, komfortabel und vor allem auch umweltfreundlich ans Ziel. Unsere innovativen Busse und insbesondere die vollelektrischen MAN Lion’s City E passen hervorragend zu dem Sportevent. Denn sie sind dynamisch, zukunftsweisend und sorgen für Begeisterung, wo auch immer sie unterwegs sind”, so Heinz Kiess, Leiter Produktmarketing Bus. In München, Hamburg und Köln, aber auch in etlichen weiteren europäischen Metropolen zeigen die vollelektrischen Stadtbusse von MAN bereits im Linienbetrieb, wie alltagstauglich sie sind und was in ihnen steckt. Aber nicht „nur” Fans und Fußball-Begeisterte fahren während des Turniers MAN. Die deutsche Nationalmannschaft reist mit einem Lion‘s Coach sicher und komfortabel zu ihren Spielen. Besonders ist neben der auffälligen Außengestaltung des DFB-Mannschaftsbusses – natürlich in Schwarz-Rot-Gold gehalten – vor allem die Innenausstattung, die keine Wünsche offenlässt. „Das ist auch enorm wichtig. Schließlich ist das der Ort, in dem sich die Fußballer regenerieren und Kräfte sammeln. Deshalb braucht es eine sichere und ruhige Fahrweise ebenso wie durchdachte Lösungen und ein großzügiges Interieur”, betont Rudi Kuchta und ergänzt: „Sein unverkennbares Design und die einzigartige Komfortausstattung machen den Teambus definitiv zu einem echten Hingucker und einem Platz zum Wohlfühlen.” (MAN/PM/Sr)

 

 

Teilen auf: