Seite auswählen

Anzeige



Als Bausatz oder Fertigmodell erhältlich: Der Citroen P45 mit Frappa-Karosserie.

Als Bausatz oder Fertigmodell erhältlich: Der Citroen P45 mit Frappa-Karosserie.

Im Maßstab 1/43 hat Les Ateliers Allain Le Luyer einen auf Citroen-Basis von Frappa aufgebauten Omnibus der 50er Jahren aufgelegt. Mit viel Liebe zum Detail ist ein formschöner Franzose entstanden, der wahlweise als Fertigmodell in drei Farben oder als Bausatz erhältlich ist. Der Modellbus aus Resin wird als Bausatz komplett mit Fotoätzteilen, Bauteilen aus Weißmetall und Kunststoffteilen geliefert. Als besonderen Service bietet Les Ateliers Allain Le Luyer beim Bausatz zusätzlich auf Wunsch auch das Lackieren der Karosserie an. Die Basis P45 wurde von Citroen bis Mitte der 50er Jahre gefertigt. Der 6-Zylinder leistete 67 PS und soll den Bus zusammen mit dem 4-Gang-Getriebe eine Höchstgeschwindigkeit von 65 km/h ermöglicht haben. Neben dem Fahrer gab es Platz für 29 Reisende. Das Vorbild für den Modellbus ist heute im Museum Besset Vanosc, südlich von Lyon, zu bestaunen. Hier ist auch die Keimzelle für französische Omnibusse, denn Saviem, Renault und Irisbus haben hier ihre Wurzeln. Wer sich für kleine französische Modelle interessiert, dem sei abschließend noch die Website von Alain Dufourempfohlen.

Teilen auf:

Anzeige