Volvo Hybrid-Busse der TüBus-Flotte bei der Indientstellung auf dem Europaplatz in Tübingen. Foto: Stadtwerke Tübingen

Das Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg unterstützt über das Förderprogramm „Landesinitiative III Marktwachstum Elektromobilität BW“ seit 2014 Unternehmen, Institutionen und Körperschaften des öffentlichen Rechts dabei, in die Elektromobilität ein- beziehungsweise umzusteigen. Wie das Ministerium mitteilt, sei Förderprogramm besonders stark abgenommen worden – seit Januar 2019 hätte man insgesamt 17 Anträge über insgesamt 105 Elektro- und Hybridbusse gebilligt (Stand 7. August). Ferner ist aus dem Ministerium zu hören, dass die Mehrkosten für Hybridbusse (im Vergleich zum konventionellen Antrieb) rückläufig wären. Hybridbusse würden für Unternehmen wirtschaftlich zunehmend attraktiver werden. Hatten die Mehrkosten für Vollhybridbusse 2012 noch 85.000 Euro betragen, so liegen sie aktuell nur noch bei 45.000 Euro. Deswegen fördert das Ministerium seit dem 1. Mai 2019 nur noch Busse mit ausschließlich elektrischem Antriebsmotor – also vollelektrische Busse, Plug-In-Hybride und Hybridbusse. Das Förderprogramm bezuschusst 50 Prozent der Mehrkosten. Sogenannte Mild-Hybridbusse, also Busse, bei denen der Diesel-Antriebsmotor nur beim Anfahren kurz elektrisch unterstützt wird, sind hingegen nicht mehr förderfähig. Busunternehmen in Baden-Württemberg, die einen Förderantrag für E-Busse bei einem Förderprogramm des Bundes erfolgreich gestellt haben, können zusätzlich in den Genuss einer Landesförderung kommen: Neben der eingangs genannten Förderung zur Anschaffung von Hybridbussen können Verkehrsunternehmen eine Landesförderung für Betriebs- und Unterhaltungskosten beantragen. Das Land fördert hier bis zu 10.000 Euro. Zusätzlich winkt eine sogenannte Early-Bird-Prämie in Höhe von 5.000 Euro. Diese erhalten Antragsteller, die besonders schnell dem nächsten Programmaufruf der Bundesregierung folgen. Zudem stellt das Verkehrsministerium einen Beratungsgutschein im Wert von 2.500 Euro zur Verfügung. Damit unterstützt es Unternehmen, die bei der Integration von E-Bussen in den laufenden Betrieb beratende Unterstützung benötigen. Bisher konnten bereits vier Unternehmen von dieser Förderung profitieren.

Teilen auf: