Flixbus startet im April 2022 in kanda. Foto: Flixmobility

Flixbus expandieert weiter und kündigt für den 7. April 2022 erste Fernbuslinien in Kanada an. Neben einer Expresslinie zwischen Ottawa und Toronto wird Flixbus in Kanada erstmals eine Linie zwischen Niagara Falls und Toronto mit einer Haltestelle in St. Catharines sowie eine umfangreichere lokale Linie mit Haltestellen in Waterloo (University of Waterloo), Kitchener (Downtown), Guelph, Mississauga und Toronto anbieten.

Die Aufnahme des Inlandsverkehrs in Ontario ist nur die erste Phase eines geplanten Ausbaus. Grenzüberschreitende Verbindungen von und nach den USA sind für den Sommer 2022 geplant. Der Fahrkartenverkauf beginnt am 24. März, und als besonderes Angebot für kanadische Neukunden bietet FlixBus vom 24. März bis zum 6. April Sondertarife für 4,99 $ an.

Mit der Deregulierung des Überlandbusmarktes in Ontario im Jahr 2021 wurde die Tür für neue Mobilitätsanbieter geöffnet, und Flixbus bringt seine einzigartige Mischung aus Tech-Startup, E-Commerce-Plattform und nachhaltiger Beförderung auf einen Markt von eifrigen kanadischen Reisenden.

Flixbus nahm 2018 seinen Dienst in den USA auf und hatte langfristige Pläne, nach Kanada zu expandieren, die sich jedoch aufgrund des Ausbruchs der COVID-19-Pandemie verzögerten. Jetzt, da die Beschränkungen aufgehoben werden und die Nachfrage nach Reisen wieder steigt, ist FlixBus bereit.

“Flixbus macht nachhaltiges Busreisen bequem, erschwinglich und benutzerfreundlich für jedermann”, sagt André Schwämmlein, Gründer und CEO von Flixbus. “Unser Erfolg in Europa und das anhaltende Wachstum in den USA, Brasilien und nun auch in Kanada beweisen, dass Flixbus mit einem intelligenten Geschäftsansatz und einem großartigen Produkt die Art und Weise, wie Menschen reisen, weltweit verändern und ihnen helfen kann, die Vorteile des gemeinsamen, umweltfreundlichen Überlandbusverkehrs zu entdecken.”

Die Digitalisierung des traditionellen Busmarktes ist das Erfolgsrezept von Flixbus in Europa und den USA. Mit neuen Bussen, kostenlosem WLAN, Steckdosen an jedem Sitzplatz, klimaneutralen Ticketoptionen, technischen Lösungen wie der Flixbus App und vielem mehr setzt FlixBus einen neuen Standard für kanadische Überlandfahrten und macht Busse nicht nur zu einer erschwinglichen Option, sondern zur bevorzugten Wahl für alle Fahrgäste, die die Welt erleben wollen, unabhängig von ihrem Budget.

“Ontario ist ein traumhafter Busmarkt mit einigen der pulsierendsten Städte Nordamerikas und wir freuen uns sehr, hier mit dem Aufbau von Verbindungen zu beginnen”, so Pierre Gourdain, Geschäftsführer von Flixbus Nordamerika. “Wir hoffen auch, dass der Service den Bewohnern von Ontario angesichts steigender Benzinpreise eine finanzielle Erleichterung verschafft und den Fahrgästen eine umweltfreundliche Mobilitätsalternative bietet, mit der sie diese wunderbare Provinz neu entdecken können.”

Das kanadische Flixbus-Netz umfasst neue Verbindungen auf den Strecken Waterloo-Toronto und Niagara Falls-Toronto, einschließlich Haltestellen in Kitchener (Downtown), Guelph, Mississauga und St. Catharines, sowie einen Expressdienst auf der Strecke Ottawa-Toronto.

Das Flixbus-Netz besteht aus lokalen Buspartnern, von denen viele in Familienbesitz sind, und wird von diesen betrieben. Das neue kanadische Inlandsnetz wird von Gallexy Tours betrieben, dem ersten lokalen kanadischen Partner des Unternehmens, der auf das technologische Know-how von Flixbus in den Bereichen Preisgestaltung, Marketing und Vertrieb, Routenplanung, Qualitätsmanagement und kontinuierliche Produkterweiterung vertraut.(Flixbus/PM/Sr)

Teilen auf: