Aus 433 Noppenstein wird dieser Doppeldecker zusammengebaut. Foto: BlueBrixx

Es gibt wohl kaum ein Kind in der Welt, das nicht schon einmal mit Noppensteinen etwas gebaut hat. Die bunten Plastiksteine gehören quasi zum Standard in den Kinderzimmern. Sie stärken mit den normalen Noppensteinen im kreativen Spiel ihre Problemlösungsfähigkeiten und begreifen, wie technische Vorgänge ablaufen, wie Pädagogen unabhängig voneinader bestätigen. Und: Die bunten Noppensteinen kommen auch in Zeiten vielfältiger elektronischer Konkurrenzprodukte nicht aus der Mode. Das Potential hat auch Klaus Kiunke, der Mann hinter der Model Car World GmbH,  erkannt und seine große Welt der Fahrzeugminiaturen um Noppensteine der Marke BlueBrixx erweitert. Keine Frage, bei BlueBrixx buhlen unterschiedliche Sets um die Gunst der autoaffiner Menschen. Träume ausleben und dabei noch feinmotorische Fähigkeiten ausbauen, wenn Augen und Hände koordiniert eingesetzt werden. BlueBrixx lässt jetzt die Herzen der Omnibus-Fans höher schlagen, denn statt einen Omnibus nur als Teil eines Sets zu bekommen, bietet BlueBrixx in Kürze nur den Bus an. So kann man beispielsweise aus 433 Noppensteinen ganz flix einen grünen Doppeldecker mit orangenen Streifen an der Front und im Heck zusammensetzen. Unter der Artikel-Nr. 102632 wird der schmucke Fernbus in der Reihe BlueBrixx-Special erscheinen. Genauso wie ein Reisebus-Hochdecker aus 386 Steinen (Artikel-Nr. 102630). Doch was wie Lego-Steine aussieht, muss heute längst nicht mehr von dem bekannten dänischen Spielzeughersteller stammen, denn die Steine sind nicht mehr markenrechtlich geschützt. Der Europäische Gerichtshof lehnte den Antrag von Lego auf Markenschutz ab. Der rechteckige Stein mit seinen acht zylindrischen Noppen, den die Dänen schützen wollten, sei zwar charakteristisch, so die Richter, doch seine Gestalt sei aber allein der Wirkung geschuldet, denn nur diese Form ermögliche es, die Steine stabil aufeinanderzusetzen. Für sogenannte technische Lösungen würde kein dauerhafter Patentschutz gewährt werden, denn nur so könne man Monopole verhindern. Konkurrenz belebt bekanntlich das Geschäft, keine Frage. Und die beiden neuen Modellbusse aus Noppensteinen werden mit Sicherheit nicht die letzten Omnibusse von BlueBrixx sein. Noppensteine fördern die Lese- und Kommunikationsfähigkeiten sowie die Fantasie, wie Pädagogen immer wieder betonen. Also, Bauanleitung studieren oder gleich mehrere Modellbusse aus Noppensteinen kaufen, um sich dann beim Zusammenbau mit anderen Busfans auszutauschen. Die Möglichkeiten in der Welt der Noppensteine sind schier unbegrenzt, zeigt ein Blick ins Internet: Dort gibt es viele Foren, Blogs und Videokanäle, die sich nur um die bunten Plastiksteine mit Noppen drehen. Und auch BlueBrixx hat einen eigenen Kanal auf Youtube und unterhält einen eigenen Blog, auf dem man sich informieren und austauschen kann. Die beiden Modellbusse aus der Reihe BlueBrixx-Special werden ab Spätsommer im Onlineshop verfügbar sein und ab 20.- Euro kosten. (BlueBrixx/PM/Schreiber)

Ab Spätsommer gibt es auch einen Reisehochdecker aus Noppensteinen. Foto: BlueBrixx

Teilen auf: