Der Fernbus bleibt, trotz steigender Preise, eine günstige Alternative zum Bahnfahren. Grafik: Fernbusse.de

CheckMyBus hat ermittelt, dass die durchschnittlichen Ticketpreise für Fernbusse, vor allem seit der Marktkonsolidierung durch FlixBus, leicht steigen, während das Bahnfahren immer günstiger wird. Ein Vergleich der durchschnittlichen Ticketpreise auf 20 innerdeutschen Verbindungen von April 2015 und April 2017 zeigt, dass Bustickets um 11,4 Prozent teurer wurden und Bahntickets im Schnitt um 10,7 Prozent günstiger. Auf einzelnen Strecken, wie z.B. Hamburg-Frankfurt, sanken die Durchschnittspreise für eine Fahrkarte sogar um gut 25 Prozent von 50,73 auf 37,62 Euro. Der Fernbus hat sich als Fernverkehrsmittel mit niedrigem Preisniveau und hohem Komfortstandard etabliert. Darauf reagiert die Deutsche Bahn mit flexibleren und günstigeren Fahrkartenpreisen und Serviceoffensiven. In einer Preisanalyse hat das Vergleichsportal Fernbusse.de für 20 Beispielstrecken die durchschnittlichen Preise aller über die Webseite gebuchten Tickets im April 2015 und April 2017 gegenübergestellt. Zusätzlich wurden die günstigsten Preise für Bus und Bahn mit einer Vorbuchungsfrist von einem Monat ermittelt. Der Fernbus bleibt günstig, vor allem für Frühbucher. Mit Ausnahme von zwei Verbindungen sind die durchschnittlichen Preise auf den Beispielstrecken leicht gestiegen, insgesamt um 11,4 Prozent. Allerdings finden sich auf allen Fahrten, wenn man etwa einen Monat im Voraus bucht, deutlich günstigere Tickets. Auf sieben Strecken liegen diese sogar unter den niedrigsten Preisen vom Mai 2014, als der gerade erst entstehende Fernbusmarkt noch hart umkämpft war. Dies zeigt der Vergleich mit einer früheren Studie von Fernbusse.de, dem Verkehrsmittelvergleich 2014. Der deutsche Marktführer FlixBus ist auf 17 der 20 Verbindungen günstigster Anbieter. Auf drei der gewählten Strecken behauptet sich der tschechische Konkurrent RegioJet, der zum Beispiel auf der Fahrt von Dresden nach Berlin mit 4,88 Euro für ein Ticket FlixBus deutlich unterbietet. Mit einem Preis von 5,7 Cent pro Kilometer im Schnitt ist und bleibt der Fernbus das günstigste Fernverkehrsmittel in Deutschland. Die durchschnittlichen Ticketpreise für Bus und Bahn auf den Beispielverbindungen wurden aus allen über das Vergleichsportal Fernbusse.de getätigten Buchungsanfragen im April 2015 und im April 2017 ermittelt. Die Erhebung der Daten für die günstigsten Tickets wurde am 19. Mai 2017 für Reisen zwischen dem 19. und 21. Juni 2017 vorgenommen. Berücksichtigt wurden die Fernbus-Anbieter DeinBus.de, Eurolines, IC Bus (DB), FlixBus, Hellö und RegioJet (Student Agency). Bei der Bahn wurden stets die kürzesten Verbindungen und wenn möglich Direktverbindungen gewählt. Zum Vergleich wurden die günstigsten Fahrkartenpreise auf den Beispielstrecken aus dem Verkehrsmittelvergleich 2014, erstellt von der Redaktion von Fernbusse.de, herangezogen.

Teilen auf: