Bis zu 90 Grad neigt sich der S 511 HD bei der Durchfahrt durch die Steilkurve auf dem Testgelände in Stuttgart-Untertürkheim.

Bis zu 90 Grad neigt sich der S 511 HD bei der Durchfahrt durch die Steilkurve
auf dem Testgelände in Stuttgart-Untertürkheim.

Mit 100 Stundenkilometern durch die Steilkurve. Ein neuer S 511 HD steht für interne Besuchergruppen auf dem Testgelände in Stuttgart-Untertürkheim bereit.

Mit 100 Stundenkilometern durch die Steilkurve. Ein neuer S 511 HD steht für interne Besuchergruppen
auf dem Testgelände in Stuttgart-Untertürkheim bereit.

Mit dem neuen Setra Clubbus auf große Fahrt durch eine Achterbahn? Nicht unmöglich, zumindest, was das Fühlen betrifft. Besucher der Daimler-Teststrecke in Stuttgart-Untertürkheim können auf elf Bahnen mit verschiedenen Belägen, unterschiedlichen Steigungen, der einzigartigen Seitenwindanlage und der einzigen 90 Grad Steilkurve der Welt erleben, was man sonst nur in einer Achterbahn fühlen kann. Im neuen Besucherbus geht es natürlich viel bequemer und sicherer zu, dass Können von Daimlers Bussen lässt sich so im wahrsten Sinne erfahren. Man muss es selbst erlebt haben, den Ritt durch die Steilwand, ein Erlebnis, was man nicht so schnell vergisst. Viele Besucher sprechen zweifelsohne vom Höhepunkt auf dem über acht Hektar großen Versuchsgelände. Wenn sie denn nach dieser Demonstration überhaupt noch sprechen können… Es ist beeindruckend, wie der Besucherbus mit einer Geschwindigkeit von 100 Stundenkilometern durch die Steilkurve fährt und dabei eine Neigung von bis zu 90 Grad erreicht. Es gibt aber noch mehr zu erleben: Bei einer weiteren Demonstrationsfahrt geht es in die kleine Steilkurve mit adäquaten 20 Prozent Neigung. In dieser Kurve hält der Testfahrer den Besucherbus sogar an, um zu demonstrieren, wie stabil der Clubbus im Gefälle steht. Das Schweigen im Bus ist in diesem Augenblick als Respekt vor der Leistung der Ingenieure zu verstehen! Das Testgelände im Daimler Stammwerk Stuttgart-Untertürkheim ist bereits seit Ende der 60er-Jahre in Betrieb und für etwa 2500 Besucher jährlich ein eindrucksvolles Erlebnis. Auf einer Gesamtlänge von über 15 Kilometern Länge sind hier verschiedene Streckenprofile dargestellt, die von den Versuchs­ingenieuren des Konzerns für unterschiedliche Prüfprogramme genutzt werden. Alle hier vorhandenen Straßen- und Geländearten sind original­getreue Nachbauten real existierender Strecken auf der ganzen Welt. Die Lackierung des neuen Besucherbusses wirbt für den gemeinnützigen Verein Star Care e.V., eine Initiative von Mitarbeitern der Daimler AG, Partnerunternehmen sowie Privatpersonen. Star Care unterstützt soziale Projekte für kranke und hilfsbedürftige Kinder in der Region.

Teilen auf: