Die Fahrt mit den Pendelbussen ist für Messebesucher kostenlos. Foto: VAG

Von Mittwoch, 31. Januar bis Sonntag, 4. Februar 2018 erwartet die Spielwarenmesse Nürnberg wieder zahlreiche Besucher. Die VAG Verkehrs-Aktiengesellschaft Nürnberg verdichtet aus diesem Grund ihr Fahrtenangebot, damit alle Messebesucher schnell und bequem an- und abreisen können. Auf der U-Bahn-Linie U1 (Langwasser Süd –Hardhöhe) bietet die VAG von 8.00 bis 20.00 Uhr zwischen den U-Bahnhöfen Gostenhof und Messe bzw. zwischen Eberhardshof und Langwasser Süd mehr Fahrten an. Dann kommt auf diesem Streckenabschnitt alle drei bis vier Minuten eine U-Bahn. Die U-Bahn-Linien U2 (Röthenbach – Flughafen) und U3 (Gustav-Adolf-Straße – Nordwestring) verkehren ganztägig im Fünf-Minuten-Takt. Auf der U-Bahn-Linie U2 setzt die VAG außerdem Langzüge ein. Besucher, die mit dem Flugzeug anreisen, fahren mit der U2 bis zum Hauptbahnhof und ab dort weiter mit der U1 bis zur Messe. Die VAG bietet im Auftrag der Spielwarenmesse zwischen Großer Straße und Messegelände Pendelbusse für die Messebesucher, die mit dem Pkw anreisen. Täglich sind dafür zwischen elf und 18 Busse im Einsatz. Die Fahrt mit den Pendelbussen ist für Messebesucher kostenlos. Auch in diesem Jahr gibt es wieder eine KombiTicket-Regelung. Die Eintrittskarten und Ausstellerausweise für die Spielwarenmesse ermöglichen es Besuchern und Ausstellern, an den jeweiligen Geltungstagen alle öffentlichen Verkehrsmittel im Stadtgebiet Nürnberg, Fürth und Stein (Zonen 100/200) zu nutzen. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beantworten den Besuchern an den Messetagen Fragen zum ÖPNV im Allgemeinen und geben konkret Auskünfte über Linien und Fahrzeiten. Die Mitarbeiter stehen an den zentralen Haltepunkten, wie dem Flughafen oder an der Messe bereit.

Teilen auf: