Mannschaftsbus des Eishockey-Erstligisten „Krefelder Pinguine“: Ein Setra S 431 DT von VZ-Reisen. Foto: Setra

Die Spieler der KEV Pinguine Eishockey GmbH gehen auch in der kommenden Saison mit einem Setra Bus auf Punktejagd. Mit dem neuen Doppelstockbus S 431 DT beweist der Erstligist bei allen Mannschaftsfahrten Weitsicht und Treue zu seinem langjährigen Kooperationspartner VZ-Reisen. Das Unternehmerpaar Birgit und Dieter Zachlod aus Moers, seit 15 Jahren im Auftrag des zweifachen Meisters der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) unterwegs, übernahm den gelb lackierten Setra S 431 DT im Neu-Ulmer Kundencenter der Marke. Er löst damit seinen Vorgänger gleichen Typs ab, der seit 2009 für das DEL-Gründungsmitglied im Einsatz war. Birgit Zachlod setzt in der Zusammenarbeit mit der KEV weiterhin auf höchsten Komfort und Schutz für Spieler und Trainerstab: „Für unseren Auftraggeber sparen wir an nichts. Deshalb hat der Doppelstockbus die modernsten derzeit verfügbaren Sicherheitssysteme an Bord.“ Die Unternehmerin, die VZ-Reisen gemeinsam mit ihrem Mann im Jahr 1982 übernommen hat, blickt mit stolz auf ihr neuestes Produkt: „Setra hat schlicht und einfach die elegantesten Busse auf dem Markt. Aus diesem Grund tragen auch sieben unserer acht Reisebusse den Schriftzug dieser Marke.“ Der Doppelstockbus, der mit 77 Sitzen, Video-Anlage und Bistrotischen ausgerüstet ist, wird neben seinen Diensten für die Kufenflitzer auch für Tages-, Gruppen- und Vereinsfahrten eingesetzt. Ebenso wie der S 517 HDH, den das Unternehmen gemeinsam mit dem S 431 DT in Dienst nahm. Der Reisebus der Setra TopClass wird zu Ehren des verstorbenen Sohnes als „ Edition Sebastian“ in ganz Europa unterwegs sein.

Teilen auf: