Mieke Glorieux freut sich über den erfolgreichen Start der Busworld am neuen Standort in Brüssel. Foto: Schreiber

Die Messehallen in Brüssel sind ab sofort der Standort für die Busworld Europe. Foto: Schreiber

Die Busworld hat mit ihrem Umzug nach Brüssel wieder einen neuen Rekord aufgestellt: “Die Busworld 2019 war die bisher größte ihrer Geschichte und hat bei allen Beteiligten die Erwartungen übertroffen“, freute sich Mieke Glorieux, die die Busworld immer wieder zu neuen Höchstleistungen bringt. Die Busworld stellt alle anderen Busmessen in den Schatten, der Anteil der Omnibusse auf der IAA Nutzfahrzeuge ist rückläufig, die Euro Bus Expo in Birmingham ist eine Insellösung für den britischen Markt und die FIAA in Madrid wird sich nächstes Jahr neu aufstellen und positionieren. Und die Bus2Bus in Berlin? Sie wird sich weiter entwickeln und zumindest die Busmesse für Deutschland werden, denn die Kombination von Ausstellung und Fachkongress bringt viele Wünsche perfekt in einem kleinen Zeitfenster zusammen. Die Busworld ist und bleibt aber die unangefochtene Nr. 1 für die Buswelt.Nicht nur, weil es gelungen ist, den Charme aus Kortrijk mit in die Hauptstadt zu nehemen – stehs ging es auf der Messe und in der Stadt freundlich und durchaus familiär zu. Die weltweit größte Ausstellung für kleine und große Omnibusse sowie deren Zubehör fand in diesem Jahr vom 18. bis 23. Oktober in Brüssel statt. Aussteller, Besucher, Pressevertreter und Organisationsteams waren sich einig: Es war ein großer Erfolg. Und: Die Busworld war größer und besser als je zuvor, wie ein Blick auf die Zahlen verrät: mehr Fläche (50.000 bis 79.000 m²), mehr Aussteller (376 bis 511, davon 176 Neueinsteiger) und mehr Besucher (37.274 bis 39.798). Und auch die Stimmung in den Messehallen war positiv, bei Ausstellern wie Besuchern gleichermaßen. Die erste Busworld in Brüssel dürfte mit Sicherheit ein Meilenstein in der Geschichte der Busworld werden, weil das Erfolgsrezept wieder aufgegangen ist. Aufgrund des kontinuierlichen Wachstums der Busworld wurde schon vor Jahren beschlossen, in ein größeres Ausstellungszentrum zu ziehen: die Brussels Expo. Nicht alle Aussteller und Besucher waren von Anfang an von dieser Idee überzeugt, die letzte Busworld in Kortrijk brachte auch wieder Kritiker auf den Plan. Die Kortrijk Xpo war ein sehr beliebter Ort, obwohl er schon länger zu klein war. Heute sind sich alle – auch die Kritiker – einig: Es war die richtige Wahl. Mieke Glorieux bestätigt mit einem großen Lächeln: „Wir haben es geschafft! Es war viel Arbeit und viele schlaflose Nächte, aber wir können alle sehr stolz auf das Ergebnis sein. Ich möchte allen an diesem Erfolg Beteiligten danken: meinem eigenen Team, dem Kortrijk Xpo-Team, das mit uns nach Brüssel gezogen ist, um die zusätzlichen Dienstleistungen zu organisieren, und nicht zuletzt dem Brussels Expo-Team, das einen hervorragenden Job bei der Ausrichtung unserer Veranstaltungen gemacht hat. Ich bin wie immer sehr dankbar für die vielen Aussteller, die uns unterstützt haben, und die zahlreichen Besucher, die mehr denn je aus aller Welt angereist sind. Kurzum: Ich bin sehr glücklich! “ Jetzt schnell den Terminkalender rausholen und die nächste Busworld, die vom 8. – 13. Oktober 2021 auf dem Brüsseler Expo-Gelände stattfindet, eintragen!

Unbedingt vormerken: Die Busworld 2021 findet vom 8.-13. Oktober statt. Foto: Schreiber

 

Teilen auf: