Seite auswählen

Anzeige



Im Sommer lieferbar: Der MAN SL 200 von Rietze.

Im Sommer lieferbar: Der MAN SL 200 von Rietze.

Rietze hat mit den Standardlinienbussen wieder erfolgreich eine Nische besetzt. Nach dem MAN SL 202, dem Mercedes-Benz O 405 und dem Neoplan N 416 wie Rietze noch einen neuen Modellbus bringen, wie Christian Rietze mitteilt: Als Formneuheit wird es einen weiteren Linienbus von MAN geben. „Auch wenn es derzeit nur eine computeranimierte Grafik gibt“, so Rietze, „wir liefern den MAN SL 200 noch im Sommer in diesem Jahr aus“. In der ersten Auflage erscheint der SL 200 in den Farben Nürnberger Verkehrs AG. Dieser Standardlinienbus kam als Weiterentwicklung der SL 192 im Jahr 1973 auf den Markt. Da MAN weit über 5.000 Fahrzeuge des SL 200 gebaut hat, dürfte Rietze ausreichend Vorbilder für die Formneuheit finden. Die Produktion des SL 200 wurde 1986 eingestellt, den Nachfolger, den SL 202, hat Rietze auch schon im Angebot. Zusammen mit dem NL und dem Lions City haben die Altdorfer eine stattliche MAN-Linienbusreihe auf die Beine bzw. auf die Räder gestellt. Mitte der 90er Jahre wurde die Basis für den Lions City gelegt, 1998 schickte MAN eine überarbeitete Version ins Rennen, denn Mercedes-Benz hatte mit dem Citaro den Erfolg auf seiner Seite. Im Herbst 2004 hatte MAN das Portfolio optisch und technisch überarbeitet und auch optisch neu aufgestellt, die neue Namensgebung Lions City wurde eingeführt und auf die einfache Buchstaben-/Zahlenkombination verzichtet. Sammler werden auf den neuen SL 200 aus dem Hause Rietze nicht verzichten. Und vielleicht gibt es ja zum MAN-Jubiläum in diesem Jahr auch noch ein Set mit allen vier MAN-Linienbussen…

Teilen auf:

Anzeige