MAN präsentierte den neuen Erdgas-Gelenkbus mit EfficientHybrid auf den CNG-Mobility-Days in Berlin. Foto: MAN

Am 25. und 26. Juni gingen die CNG Mobility Days in Berlin über die Bühne. Mit dabei ist auch MAN Truck & Bus. „Das Thema Erdgas treibt uns seit mehr als 75 Jahren an und um. Nicht umsonst sind wir Markt- und Technologieführer im Segment der gasbetriebenen Stadtbusse in Europa“, sagt Jan Aichinger, Head of Product Marketing Bus, der bei der Veranstaltung in einem Experten-Panel zum Thema „CNG-Mobilität ist kostengünstiger und sofort verfügbarer Umweltschutz“ Erkenntnisse zur Nutzung von CNG-Bussen im ÖPNV weitergibt. Moderiert wird die Diskussion von Journalistin und TV-Moderatorin Liv von Boetticher. „Die CNG Mobility Days sind die Initiative zum Ausbau der Erdgas-Mobilität in Deutschland. Zu sehen gibt es unter anderem eine Vielzahl an neuen CNG-Fahrzeugen, darunter den MAN Lion’s City 18 G“, so Jan Aichinger und ergänzt: „Wir präsentieren damit einen Stadtbus von heute, der dank seines sauberen und effizienten Antriebs die urbane Mobilität von morgen einläutet.“ Die Gas-Variante ergänzt die neue Generation der MAN Lion’s City Baureihe, die im Mai 2019 in Serienproduktion gegangen ist. Der 18 Meter lange Gelenkbus mit Gasantrieb verfügt dabei über die komplett neu entwickelte Motorbaureihe E18. Im Vergleich zum Vorgängermodell bietet der Gasmotor ein höheres Drehmoment bei geringerem Hubraum und ist somit leistungsstärker und kompakter zugleich. Zudem verfügt der Stadtbus über ein MAN EfficientHybrid Modul, das erheblich zur Reduktion des Kraftstoffverbrauchs und der Emissionen beiträgt. Dabei sorgt die serienmäßige Stopp-Start-Funktion für flüsterleise und abgasfreie Stoppphasen im Stadtverkehr. „Dank der neuen Technologie kann der Bus beim Zwischenstopp an Haltestellen oder Ampeln erstmals komplett abgeschaltet werden. Diese Funktionsweise des MAN EfficientHybrid bieten wir bislang exklusiv als Unternehmen im Markt an“, verdeutlicht Jan Aichinger. Gerade in Verbindung mit optionaler Hybridlösung bekommen Städte so ein maximal wirtschaftliches und umweltschonendes Fahrzeug, das sich ohne Einschränkungen in die bisherigen Betriebsabläufe einfügt. Setzt der Betreiber auf Biogas so stellt der Gasbus die ökonomisch und ökologisch sinnvollste Lösung für einen quasi CO2-neutralen ÖPNV dar. Ein Gesamtkonzept, das überzeugt – das zeigen auch die Auszeichnungen des MAN Lion’s City G beim Innovationspreis der deutschen Gaswirtschaft 2018 und dem Internationalen busplaner Nachhaltigkeitspreis 2019. Der Industriekreis CNG-Mobilität, ein Aktionsbündnis aus verschiedenen Marken des Volkswagen Konzerns im Privat-, Nutzfahrzeug- und Transportsegment, Gasnetzanbietern und Betreibern von CNG-Tankstellen, veranstaltet auch in diesem Jahr wieder die CNG Mobility Days. Experten aus dem Industriekreis stehen für Gespräche zur Verfügung und zahlreiche Fahrzeugmodelle zeigen das enorme Potential der CNG-Technologie auf dem Weg zur Dekarbonisierung des Verkehrs. „Unser Ziel ist es, zu verdeutlichen, dass CNG als alltagstaugliche, nachhaltige und sofort verfügbare Alternative Mobilität ohne Verzicht bietet“, so Jan Aichinger und ergänzt: „Betreiber von gasbetriebenen Fahrzeugen profitieren zudem in vielen Ländern von niedrigen Kraftstoffkosten.“

Teilen auf: