Die Serie startet mit einem Burlingham Seagull Coach aus Formen von Corgi.

Die Serie startet mit einem Burlingham Seagull Coach aus Formen von Corgi.

Vor fünf Jahren hat Atlas Editions in Großbritannien die Sammelserie Great British Buses gestartet, jetzt folgt die zweite, neue Serie namens Classic Coaches. Der große Zuspruch für die erste Serie war auch deshalb so groß, weil Atlas Editions auf Modelle von Corgi setzte, deren Qualität bekanntlich auch bei den Konservativen mehr als akzeptiert und anerkannt war. Außerdem war der Preis – im Vergleich zu den Modellbussen von Corgi – seinerzeit ein Verkaufsargument. Diesmal startet die Serie wieder mit einem Omnibus für 1.99 Pfund mit entsprechendem Zubehör, außerdem wird von der DVD über ein Buch und Poster bis zum Sammelalbum samt Sammelkarten noch mehr als nur ein Modellbus angeboten. Atlas Editions nutzt diesmal zusätzlich die Modelle von IXO, die teilweise auch schon in Deutschland in der Sammelserie angeboten wurden. Zum Start der Sammelserie gibt es einen Burlingham Seagull Coach im Maßstab 1/72, der nicht aus den Formen von Corgi stammt. IXO hat für die Serie nicht die alten Formen von Corgi genutzt, sondern legt die britischen Busse neu Auf. Ergänzend steuert IXO die bekannten Modellbusse vom Kontinent bei. Für Irritationen bei britischen Sammlern sorgte der genannte Maßstab von 1/76, der auf den ersten Werbeflyern zu lesen war. Hier geht es zur Website von Atlas Editions in Großbritannien und der Sammelserie Classic Coaches

Teilen auf: