Last edition: Seit März fuhr der Travego mit goldenen Versalien “BEST NEVER REST” vor. Foto: Mercedes-Benz

Thomas Schneider und Jogi Löw sitzen auch im Teambus in der ersten Reihe. Foto: Daimler

Weltmeisterlich ist die Innenausstattung des DFB-Mannschaftsbusses: Die Sitzplatzzahl wurde an die Zahl der Spieler und ihrer engsten Betreuer angepasst. Der so gewonnene Raum gewährt maximale Bewegungsfreiheit und Platz für praktische Einbauten wie Stauschränke, Ablagefächer, eine Bordküche, Kühlschränke, Tische und Getränkehalter. Die Sitzplätze punkten mit exklusiven und bequemen Sitzen, Fuß- und Komfort-Kopfstützen, ausklappbaren Tischen an den Rückenlehnen der Vordersitze, elektronisch verstellbaren Beinablagen sowie Leseleuchten im Service-Set, Steckdosen und USB-Anschlüssen. Foto: Daimler

Nach 46 gemeinsamen Jahren gehen Mercedes-Benz und der DFB ab 2019 getrennte Wege im Sportsponsoring. Beim Länderspiel Deutschland – Niederlande in der Veltins-Arena in Gelsenkirchen fuhr DIE MANNSCHAFT letztmals im Zeichen des Sterns vor. Anlässlich des letzten gemeinsamen Länderspiels zeigt Mercedes-Benz den DFB-Abschiedsfilm „Die Reise“, der die vielen Erinnerungen der letzten 46 Jahre anhand einer emotionalen Reise durch Fußballdeutschland erzählt. Der Mannschaftsbus fährt ein letztes Mal durchs Land – von der Küstenregion über die großen Städte bis zu den Alpenstraßen – und lässt dabei die gemeinsamen fünf Jahrzehnte Revue passieren. Begonnen hatte die gemeinsame Erfolgsgeschichte 1972. Damals stand der deutsche Fußball unter einem besonders guten Stern: Deutschland gewann erstmals die Fußball Europameisterschaft, der DFB und Mercedes-Benz begannen eine lockere Kooperation auf partnerschaftlicher Basis. Die Zusammenarbeit wurde anlässlich der WM 1990 deutlich ausgeweitet, seitdem ist Mercedes-Benz Generalsponsor des DFB. An der Seite des Premium-Automobilherstellers hat die Nationalmannschaft der Männer dreimal die Weltmeisterschaft gewonnen (1974, 1990, 2014), die der Frauen zweimal (2003 und 2007). Zudem holte die DFB-Auswahl der Männer dreimal den EM-Titel (1972, 1980 und 1996), die Frauen siegten sogar achtmal (1989, 1991, 1995, 1997, 2001, 2005, 2009, 2013). Seit 1990 traten die Partner Seite an Seite bei insgesamt acht Weltmeisterschaften, sieben Europameisterschaften, 395 Länderspielen der Männer und 415 Länderspielen der Frauen auf. Im Rahmen der Kooperation unterstützte Mercedes-Benz insbesondere die Männer- und Frauen-Nationalmannschaften des DFB. Für Fahrten zu Länderspielen oder Trainingseinheiten standen den Teams und ihren Betreuern Mercedes-Benz Travego- und Tourismo-Busse zur Verfügung. Bei Länderspielen gab es zudem einen Fahrerservice. Trikots und Freizeitbekleidung von Nationalspielern, -spielerinnen und Trainerstäben trugen Logo und Schriftzug der Premiummarke. Mit breit angelegten Kampagnen unterstützte Mercedes-Benz den DFB bei Welt- und Europameisterschaften. Unvergessen ist etwa die erste gemeinsame Kampagne „Alpenabenteuer“ anlässlich der Europameisterschaft 2008 in Österreich und der Schweiz. Nachhaltig begeistert hat die mehrfach preisgekrönte Kampagne „Bereit wie nie“ zur WM 2014, die verstärkt auf digitale Verbreitung setzte. So waren Kampagneninhalte auch über die Mercedes-Benz Fußballkanäle auf Facebook, YouTube, tumblr, Instagram, Twitter und g+ abrufbar. Zwei Facebook Apps vervollständigten das digitale Angebot. Viel beachteter Höhepunkt von „Bereit wie nie“ war die Fahrt der frisch heimgekehrten Weltmeister über die Berliner Fanmeile zum Brandenburger Tor im zur rollenden Bühne umgebauten Siegertruck von Mercedes-Benz. Für die gesamte Kampagne wurde Mercedes-Benz mehrfach ausgezeichnet, etwa als Sponsor des Jahres 2014 von der Fachzeitschrift Horizont. Zudem erhielt das Unternehmen im selben Jahr den Internationalen Sponsoring Award des Fachverbands Faspo. 2018 hat der DFB die Automobilpartnerschaft erstmals ausgeschrieben, Mercedes-Benz beteiligte sich an dem Verfahren. Unterschiedliche Auffassungen über Leistungen und finanzielle Rahmenbedingungen haben jedoch dazu geführt, dass Mercedes-Benz und der DFB ab 2019 getrennte Wege im Sportsponsoring gehen.

Modellbusse WM 74 MB O 302

DER Mannschaftbus der Fußball-Weltmeisterschaft 1974: ein O 302 von Mercedes-Benz ist auch im kleinen Maßstab gleich vierfach erhältlich! Foto: Schreiber

DFB MB O 303

Kaiser Franz bekam den Schlüssel, der DFB den Mercedes-Benz O 303. Foto: Schreiber

Der DFB-Mannschaftsbus, mit dem die Fußball-Weltmeister 2015 fuhren, wird im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund ausgestellt. Foto: DFB/Daimler

Zum Anschied gab es eine besondere Folierung. Foto: Daimler

Teilen auf: