E-Bus-Premiere in Wroclaw (Breslau): Elf eCitaro G von Mercedes-Benz wurden bestellt. Foto: Daimler

Am 8. März 2022 unterzeichneten Vertreter von MPK Wrocław und EvoBus Polska einen Vertrag über die Lieferung von elf Mercedes-Benz eCitaro Gelenkbussen. Respekt, während bislang Elektrobusse scheinbar immer nur aus Polen nach Deutschland exportiert wurden, meldet EvoBus Polska nun einen weiteren Verkehrsbetrieb, der auf den Elektrobus aus Deutschland setzt!

Vertreter von MPK Wrocław und EvoBus Polska haben Anfang März in Anwesenheit des Vorsitzenden des Stadtrats von Wrocław (Breslau), Sergiusz Kmiecik, und des Vertriebsleiters von Daimler Buses, Roman Biondi, den Vertrag über die Lieferung von elf Mercedes-Benz eCitaro G am Sitz des Mercedes-Benz Servicepartners – der Wróbel Group – unterschrieben.

Premiere für den eCitaro in Polen gab es in der polnischen Hafenstadt Gdynia (Gedingen) bzw. bei dem örtlichen ÖPNV-Dienstleister Przedsiębiorstwo Komunikacji Autobusowej (kurz PKA). Nach entsprechender Ausschreibung wurden acht Gelenkbusse sowie 16 Solowagen des eCitaro bei Mercedes-Benz bestellt. Jetzt hat sich auch noch MPK Wrocław (Breslau) für den Elektrobus mit Stern entschieden.

Und noch etwas ist spannend, wie EvoBus Polska mitteilt: Es werden die ersten Elektrobus in der niederschlesischen Stadt sein. Die Auslieferung ist für Sommer 2023 geplant. Zusammen mit dem Auftrag für die Fahrzeuge liefert Daimler Buses auch ein Ladesystem und schult die Mechaniker in der Werkstatt sowie die Fahrer.

Mit an Bord sind fünf NMC-Lithium-Ionen-Batterien (Nickel-Mangan-Kobalt-Batterien) mit einer Gesamtleistung von 490 kWh. Jedes der fünf Module liefert ca. 98 kWh Strom. Für die optimale Batterieladung sorgen das Pantograph-Schnellladesystem und das Laden per Stecker im Depot. Mit an Bord ist auch eine integrierte Heizungs- und Klimaanlage mit einer Wärmepumpe auf Basis des Kältemittels CO2.

Neben den Ausstattungsdetails, die heute zum Standard zählen, fahren die Elektro-Gelenkbusse in Wroclaw (Breslau) mit einem umfangreichem Fahrgastinformationssystem mit zahlreichen Monitoren im Fahrzeuginnenraum, Entwerter mit Ticket- und Kartenzahlungsfunktion sowie USB-Anschlüsse zum Aufladen von Smartphones vor. Für maximale Energieeffizienz sorgt die elektrohydraulische Lenkung Smart Eco Steering. Das AVAS-System warnt Fußgänger vor einem sich nähernden, lautlosen Elektrobus und ein Detektionssystem sorgt für den entsprechenden Brandschutz.

Krzysztof Balawejder, Vorstandvorsitzender von MPK Wrocław, freut sich über die weitere Zusammenarbeit mit Mercedes-Benz. Seit 2008 sind Linienbusse mit Stern im Fuhrpark. Nach Citaro-Fahrzeugen folgten Conecto G, die für den Subunternehmer MPK Wrocław – Mobilis im Einsatz sind. Insgesamt rund 300 Linienbbusse  von Mercedes-Benz auf den Straßen der niederschlesischen Hauptstadt.

44.155.210,35 Zloty (umgerechnet 9 Mio. Euro) bezahlt der Verkehrsbetrieb nach eigenen Angaben für das Komplettpaket von Mercedes-Benz. Es sei das preiswerteste der öffentlichen Ausschreibung gewesen, wie es betont wird. Und: “Ich freue mich sehr, sagen zu können, dass wir dank des günstigen Preises von EvoBus Polska in der Ausschreibung eine Ausschreibung für zwei weitere Busse bekannt geben können “, so Balawejder.

Bewertungskriterium der Ausschreibung war nicht nur der Preis, sondern auch die Gewährleistungszeit (getrennt für Batterien, Ladegeräte und Busse selbst) und das Vorhandensein von Systemen zur Verbesserung der Fahrsicherheit, wie es seitens MPK Wrocław heißt. Für die Anschaffung von Elektrobussen und Ladegeräten stellte der Nationale Fond für Umweltschutz und Wasserwirtschaft (NFOŚiGW) die benötigten 45 Mio. Sloty bereit.

MPK Wrocław hat derzeit 167 Busse im Fuhrpark, die die Euro6-Norm erfüllen. Insgesamt sind über 329 Busse sowie 100 Fahrzeuge von Subunternehmern ,in Wroclaw (Breslau) im Einsatz. Um weitere Elektrobusse anschaffen zu können, arbeitet der Verkehrsbetrieb an der Einwerbung von Drittmitteln. Diese sollen im eigenen Land aber auch durch Mittel der EU kommen. (DaimlerBuses/EvoBusPolska/omnibus.news/Sr)

Teilen auf: