Anzeige



13062016_sileo

Symbolische Schlüsselübergabe: Lutz König, Dr. Klaus Sühl, Dipl.- Ing. Murat Bozankaya und Mario König ) Foto: Sileo GmbH

13062016_sileo_2

Schüler der Region haben zuvor Entwürfe mit Rosen und japanischen Schönheiten für die Beklebung der beiden Fahrzeuge geliefert. Foto: Sileo GmbH

Spannend: Am 7. Juni wurden zwei Elektrobusse von Sileo von der Salza Tours König OHG, einem privaten Busunternehmer, in Dienst gestellt. Schon im Dezember letzten Jahres sorgten die Thüringer für Aufsehen, als europaweit zwei Elektrobusse von einem privaten Busunternehmer ausgeschreiben wurden. Die SILEO GmbH aus Salzgitter machte das Rennen, zwei S10 mit einer Länge von 10,7m Länge sind für die Straßen der Kleinstadt eine ideale Lösung. Die Antriebsbatterie (Lithium-Eisenphosphat) hat eine Kapazität von 200 kWh und garantiert eine Reichweite von mindestens 200 km, so die Verantwortlichen von Salza Tours König. Tests hätten rund 240 km ermittelt, denn beim Abbremsen des Fahrzeugs wird wieder elektrische Energie erzeugt und gespeichert. Die ersten Batteriebusse Thüringens fahren in der Kur- und Rosenstadt und sollen für das Bundesland eine Signalwirkung haben, denn ihre geringe Schadstoff- und Lärmemission solle landesweit weitere Unternemen motivieren, zu einem nachhaltigen innerstädtischen öffentlichen Personennahverkehr beizutragen. Mit den beiden Elektrobussen fährt Salza Tours König in Sachen öffentlicher Nahverkehr sozusagen vorweg, kein privates Unternehmen hat so etwas zuvor gemacht. „Wir freuen uns, dass Salza Tours König OHG mit Sileo neue Wege im öffentlichen Nahverkehr geht und sich für unser ganzheitliches Betriebskonzept entschieden hat“, äußerte sich Dipl.-Ing. Murat Bozankaya, Gesellschafter und Firmengründer der Sileo GmbH, bei der feierlichen Inbetriebnahme der E-Busse. Die durch ihren leistungsstarken elektrischen Antrieb ausgezeichneten 10,7 Meter langen Niederflurbusse eignen sich hervorragend für das Streckenprofil der thüringischen Kleinstadt. So bewältigen die beiden S10 die täglichen Betriebszeiten ohne Zwischenladung. Nachts im Depot werden die Batteriebusse mit der speziell auf die Fahrzeuge abgestimmten Sileo- Ladetechnik geladen und stehen nach etwa sechs Stunden für ihren nächsten Einsatz bereit. Dieses ganzheitliche Betriebskonzept gab für Salza Tours König OHG den Ausschlag: „Ziel war es, insbesondere für den Kernstadtbereich eine passende Lösung zu finden. Sileo hat uns die Umstellung auf elektrisch angetriebene Busse leicht gemacht, denn neben den Bussen liefert das Unternehmen auch das nötige Gesamtkonzept, um die E-Busse in das Liniennetz zu integrieren“, freut sich Lutz König, Geschäftsführer der Salza Tours König OHG.

Teilen auf: