BYD liefert weitere 183 Elektrobusse nach Chile. Foto: BYD

Nachschlag: Wie BYD mitteilt, konnten sich die Chinesen einen zweiten Auftrag aus Chile für die Lieferung von Elektrobussen sichern. Jetzt kommen noch einmal 183 Elektrobussen in die chilenische Hauptstadt, wie die chilenische Ministerin für Verkehr und Telekommunikation, Gloria Hutt, mitteilte. Im August dieses Jahres treffen die neuen 183 BYD-Fahrzeuge dann auf ihre 100 Brüder, die schon in Santiago de Chile unterwegs sind. Damit hat BYD einen Anteil von mehr als 60% am Elektrobus-Fuhrpark der Hauptstadt. Mit dieser neuen Lieferung von BYD-Bussen werden in der chilenischen Hauptstadt insgesamt 411 Elektrobusse fahren. Damit ist Santiago die Stadt mit der größten reinen Elektrobusflotte außerhalb Chinas. Die von BYD geleiferten Elektrobusse bieten Platz für jeweils 38 Fahrgäste und sind mit der neuesten Batterietechnologie von BYD ausgestattet, die mit einer einzigen Ladung eine Reichweite von über 250 Kilometern verspricht. “Wir haben dieses Jahr mit 203 Elektrobussen begonnen, die von den Nutzern mit 6,3 (von 7,0) sehr gut bewertet wurden”, erklärte Gloria Hutt. Nach diesem Erfolg wollen die Chilenen nun andere Städte auch auf Elektrobusse umstellen. „Der Markt für emissionsfreie öffentliche Verkehrsmittel in Südamerika nimmt Fahrt auf, Chile ist ein wichtiges Drehkreuz“, sagte Tamara Berríos, Country Manager von BYD Chile. Die Chinesen sind weiterhin bestrebt, die ehrgeizigen Pläne des Landes für die Elektrifizierungsrevolution für den öffentlichen Verkehr in Chile voranzutreiben. „Wir hoffen, dass die Elektromobilität in der Hauptstadt und in anderen Regionen im nächsten Jahr durch das Ausschreibungsverfahren weiter gestärkt wird“, sagte Fernando Saka, Director of Metropolitan Public Transportation. „Dies trägt zum Umweltschutz und zur Lebensqualität der Menschen bei. Auf diese Weise werden wir auch die Verpflichtungen einhalten, die wir mit dem Pariser Abkommen und der Entkarbonisierung eingegangen sind. “ Am 28. April 2019 stattete der chilenische Präsident Sebastian Piñera dem BYD-Hauptsitz in Shenzhen einen Besuch ab und betonte die „unbegrenzten Möglichkeiten“ für eine künftige Zusammenarbeit zwischen seinem Land und BYD. Aktuell sind BYD-Elektrobusse in Chile, Kolumbien, Argentinien, Brasilien, Ecuador und Uruguay unterwegs.

Im April 2019 stattete der chilenische Präsident Sebastian Piñera dem BYD-Hauptsitz in Shenzhen einen Besuch ab. Foto: BYD

Teilen auf: