Mit dem Bus direkt in die Bibliothek: Ein Elektrobus...

Mit dem Bus direkt in die Bibliothek: Ein Elektrobus…

...macht es möglich. In die Lektüre vertiefte Besucher werden den Bus akustisch nicht wahrnehmen.

…macht es möglich. In die Lektüre vertiefte Besucher werden den Bus akustisch nicht wahrnehmen.

Göteborg präsentiert Dank der Volvo Bus Corporation den Öffentlichen Personennahverkehr der Zukunft. Am 15. Juni 2015 wurde Göteborgs erste Linie für Elektrobusse eröffnet. Die Elektrobusse sind leise und emissionsfrei und werden mit Strom aus Wind- und Wasserkraft angetrieben. Die Buslinie 55 zählt zu den modernsten Linienstrecken der Welt. Unter anderem können Fahrgäste an Bord des neuen VolvoElektrobusses ihre Mobiltelefone, Laptops und Tablets aufladen. Darüber hinaus bieten die neuen Busse die Möglichkeit, in einem Gebäude ein- und auszusteigen. Um das zu zeigen, haben die Schweden in Gtöeborg in dieser Woche einen Halt in einer Bücherei inszeniert. Mittels eines Zeltes wurde die Bibliothek mit Bushaltestelle im Fahrerlager des Volvo Ocean Race simuliert. „Die Volvo Group möchte zum weltweit führenden Anbieter nachhaltiger Transportlösungen avancieren. Dank der besonderen Zusammenarbeit in Göteborg können wir die hiesige Elektrobuslinie in Betrieb nehmen und unsere Stellung als führender Entwickler zukunftsweisender Lösungen für den öffentlichen Personenverkehr behaupten“, so Niklas Gustafsson, Chief Sustainability Officer der Volvo Group. Die Buslinie 55 ist ein Ergebnis des Gemeinschaftsprojekts ElectriCity, bei dem es um die Entwicklung, Erprobung und Vorführung neuer, attraktiver und nachhaltiger Sammeltransportlösungen für die Zukunft geht. Neben den eigentlichen Bussen entwickelt und erprobt ElectriCity neuartige Bushaltestellen-Anlagen und Verkehrsleitsysteme sowie Sicherheitskonzepte und Energieversorgungsanlagen.

Teilen auf: