Weltpremiere für den neuen Elektrobus...

Weltpremiere für den neuen Elektrobus…

...und den neuen Low-Entry-Urbino von Solaris auf der Busworld in Kortrijk.

…und den neuen Low-Entry-Urbino von Solaris auf der Busworld in Kortrijk.

Solaris enthüllt auf der Busworld in Kortrijk zwei weitere Modelle der neuen Urbino-Generation: Neben dem Urbino 12 electric feiert auch der Urbino 12 in der Low-Entry-Version seine Weltpremiere. In Halle 4 gibt es aber noch eine weitere Neuheit: Solaris zeigt einen so genannten Konzeptbus für das Midibus-Segment. Welche Ideen man hier einbringen möchte, und welche optische Linie das Fahrzeug verfolgt, ist ab dem 16. Oktober in Kortrijk auf dem Messestand von Solaris zu sehen. Im Mittelpunkt steht aber zweifelsohne der Urbino 12 electric, der der neuen Designlinie folgt. Nicht nur Messebesucher, sondern vor allem Verkehrsbetriebe warten bereits mit Spannung auf dieses Fahrzeug. Der neue Elektrobus hat Dank der leichten Konstruktion und des leisen sowie emissionsfreien Antriebs viel Potential für den Einsatz im Herzen der Stadt. Der in Kortrijk ausgestellte Elektrobus ist u.a. mit einer elektrischen Achse ZF AVE 130 der dritten Generation mit zwei radnahen elektrischen Motoren ausgestattet. Dank dieser Neuerung ist der Urbino electric noch leichter und kann eine größere Anzahl Passagiere befördern. Zusätzliche Gewicht-Ersparnisse resultieren aus der Konstruktion des neuen Urbino, denn diese ist einige Hundert Kilogramm leichter als die des Vorgängers. Das Fahrzeug wurde mit Batterien mit einer Kapazität von 240 kWh, einem innovativen Stromabnehmer-Ladesystem sowie einem Plug-in-Anschluss ausgestattet. Auch der neue Urbino in Low-Entry-Ausführung profitiert von der neuen Konstruktion: Leichter als sein Vorgänger und noch mehr Raum, so Solaris im Vorfeld der Busworld Kortrijk in einer Pressemitteilung. Ganz konkret hingegen sind die Aussagen zum Verkauf der neuen Baureihe: Zu den bekannten Kunden in Deutschland, Italien, Norwegen und Polen kommen weitere hinzu: Der neue Solaris Urbino fährt demnächst im ÖPNV von Olsztyn in Polen, bei Ötztaler und der ÖBB Postbus in Österreich, bei Sallwey Busreisen und den Verkehrsbetrieben Bils sowie der Gemeinde Gründau und in Haunau sowie bei den Verkehrsbetrieben Bils, in Luckenwalde und Eberswalde sowie Passau in Deutschland und bei Norgesbuss in Norwegen. Die Liste der Einsatzorte des neuen Urbino wächst ständig. Besonders spannend: Die ersten Urbino eletric der neuen Generation erhält in Kürze die üstra in Hannover.

Teilen auf: