Solaris lieferte drei Urbino 18 electric nach Barcelona. Foto: Solaris

Solaris hat drei Urbino 18 electric an den Verkehrsbetreiber Transports Metropolitans de Barcelona (TMB) übergeben. Solaris-Busse sind in Barcelona nicht unbekannt: fast 60 Hybridbusse des Typs Urbino 18 hybrid sind schon vor Ort. „Die Lieferung der Batteriebusse von Solaris nach Barcelona ist ein äußerst wichtiges Ereignis, und der vom Kunden erteilte Auftrag ein Beweis dafür, dass er mit dem Einsatz unserer Busse zufrieden ist. Ich bin fest davon überzeugt, dass unsere Erfahrung in der Fertigung umweltschonender öffentlicher Verkehrsmittel, die bereits über 10 Mio. Kilometer beträgt, sich auch bei den Elektro-Gelenkbussen zeigt“, sagte Javier Calleja, Vorstandsvorsitzender von Solaris Bus & Coach S.A., der bei der Übergabe der Busse zugegen war. Die Urbino 18 electric wurden mit einem E-Motor mit einer Nennleistung von 240 kW und mit fünf Lithium-Ionen-Traktionsbatterien mit einer Gesamtkapazität von 146 kWh ausgestattet. Die Ladung kann wahlweise über einen Plug-in-Anschluss oder Pantographen erfolgen, der auf dem Dach über der ersten Achse platziert ist. Mit an Bord ist u.a. ein akustisches Warnsystem, das Fußgänger und Fußgängerinnen vor dem herannahenden Fahrzeug warnt und von dem blinde wie sehbehinderte Verkehrsteilnehmer besonders profitieren werden. Den Fahrern steht wiederum u.a. das periphere System 270° zur Verfügung, d. h. ein intelligentes Videoüberwachungssystem, das dank Ultraweitwinkel-kameras, die an der Seite und am Heck des Fahrzeugs angeordnet sind, dem Fahrer die Ansicht des Fahrzeugs samt dessen Umgebung, erweitert um sog. „tote Winkel“, in Echtzeit liefert. TMB Barcelona hatte noch vor der Aufgabe seiner Bestellung die Möglichkeit, die batteriebetriebenen Busse von Solaris im Rahmen des ZeEUS-Projekts in der Praxis zu testen. In dessen Rahmen konnte der Urbino electric über einen Zeitraum von zwei Jahren erprobt werden. Die Busse mit dem Solaris-Logo erfreuen sich einer immer größeren Beliebtheit in Spanien. Insgesamt sind es inzwischen fast 200 Stück im Einsatz, u.a. in Castellón de la Plana, Pamplona, Las Palmas de Gran Canaria, Sevilla und San Sebastian. Drei Urbino 12 befördern als Vorfeldbusse auch Fahrgäste des Flughafens Palma de Mallorca.

Teilen auf: