Anzeige



BYD startet mit dem elektrischen Reisebus C9 auf dem französischen Markt. Foto: BYD

BYD startet mit dem elektrischen Reisebus C9 auf dem französischen Markt. Foto: BYD

Paris erhält den ersten rein elektrischen Reisebus in Europa. Wie Build Your Dreams (BYD) mitteilt, durchläuft der Reisebus zur Zeit die nötige Zulassungsprüfung vor seiner Einführung auf dem europäischen Markt. BYD wählte Paris, weil sich die französische Metropole der Elektromobilität verschrieben hat: Régie autonome des transports Parisiens (RATP), der staatliche Betreiber des öffentlichen Personennahverkehrs im Großraum Paris, erprobt seit einiger Zeit vor dem Hintergrund der hohen Feinstaubbelastung unterschiedliche Elektrobusse. Bis 2025 sollen sämtliche Dieselbusse durch umweltfreundliche Modelle ersetzt werden. Erste umfangreiche Ausschreibungen von Elektrobussen sind für 2017 geplant. RATP arbeitet dabei mit dem französischen Stromversorger EDF zusammen. Für den zu 100% elektrischen Betrieb auf den Pilotlinien werden rund 80 Omnibusse benötigt. Der elektrische Reisebus von BYD verfügt nach Angaben der Chinesen über einen Lithioum-Ionen-Eisenphosphat-Akku mit einer Kapazität von 365 kWh und kann mit 200 kW binnen zwei Stunden geladen werden. Nach zwölf Jahren soll das Akku noch über eine Leistung von 80 Prozent verfügen, versichern die Chinesen. Über 300 Kilometer Reichweite gibt BYD für den vollbesetzten und mit Gepäck der Fahrgäste beladenen 12,2 m langen Reisebus an. Dem zweiachsigen Reisebus für bis zu 47 Fahrgäste sollen in Kürze weitere Modelle folgen: BYD kündigt einen sieben Meter langen Clubbus mit der Bezeichnung C6 und einen dreiachsigen Reisebus mit 13,8 Metern Länge mit der Bezeichnung C10 auch für Europa an – in Amerika wurde der C9 bereits präsentiert. Der C6 bekommt einen Akku mit 152 kWh und 100 kW Ladung, der C10 einen Akku mit 394 kWh und 300 kW Ladung. BYD sieht für einen Shuttle-Service, Stadtrundfahrten und Hotel- sowie Flughafenzubringerdienste einen entsprechendes Potential für die C-Baureihe. “Wir werden in Kürze unsere Pläne für die Markteinführung der Elektro-Reisebusse für Europa bekanntgeben”, sagte Isbrand Ho, Geschäftsführer von BYD Europe. “Viele der Technologien, die wir für unseren elektrischen Linienbus entwickelt haben – die erfolgreich mit der Erfahrung von Millionen von Kilometern einwandfrei laufen – sind in diesem neuen Modell eingeflossen.”

Teilen auf: