Anzeige



Elektrisch durch London im roten Doppeldecker. BYD macht es möglich. Foto: BYD

Elektrisch durch London im roten Doppeldecker: BYD macht es möglich. Foto: BYD

Build Your Dreams (BYD), einsitiger Elektrobuspionier, macht weiter von sich reden: In London wurde der auf der Busworld 2015 in Kortrijk gezeigte erste rein elektrische Doppeldecker in Dienst gestellt. Keine Frage, der Doppeldecker ist rot. Dann ist aber schon Schluss mit dem Traditionellen. Die rollenden Wahrzeichen Londons sind Laufe der Jahre immer wieder modernisiert worden, seit einigen Jahren wird Elektromobilität erprobt – jetzt fährt nach acht Solowagen der erste rein elektrische Doppeldecker vor. Insgesamt sollen in Kürze drei Doppeldecker mit Elektroantrieb als Test durch die britische Hauptstadt rollen. Wenn sich die Elektro-Doppeldecker behaupten, will London bis 2020 die Flotte der chinesischen Doppeldecker mit Elektroantrieb auf 300 Fahrzeuge erhöhen. Bislang galt diese Gefäßgröße als zu schwer für einen Elektroantrieb, denn die  kurze Strecken zwischen den Haltestellen und die benötigte Energie für die Klimatisierung rechnete sich bisher nicht. BYD verspricht aber, dass die Doppeldecker mit einer Batterieladung eine Fahrtstrecke von rund 250 km schaffen. Für BYD ist der Test in London von großer Bedeutung, denn die Chinesen sehen einen wachsenden Markt – nicht nur auf der britischen Insel.

 

 

 

Teilen auf: