Einer der sieben neuen Setra Low Entry Busse der Teinachtal-Reisen G. Maier GmbH & Co. KG. Foto: Daimler

Die Teinachtal-Reisen G. Maier GmbH & Co. KG baut ihre Setra Flotte aus. Mit sieben neuen Low Entry Fahrzeugen der MultiClass hat der Busbetrieb aus Neubulach im Nordschwarzwald nun insgesamt fünf Reise- und 14 Linienbusse in seinem Fuhrpark – alle tragen den Markennamen Setra.

Die sechs S 415 LE business, die mit jeweils 45 Sitzplätzen ausgestattet sind, und der S 418 LE business mit 57 Sitzplätzen werden im Auftrag der DB ZugBus Regionalverkehr Alb-Bodensee GmbH (RAB) auf Linien in den Landkreisen Calw, Böblingen und Tübingen eingesetzt. Alle Busse haben die neuesten Aktivfilter an Bord. Dieses von Daimler Buses entwickelte System mit antiviraler Funktionsschicht filtert feinste Aerosole in der Luft, beugt deren Konzentration vor und erhöht so den Corona-Infektionsschutz für die Fahrgäste.

Die Teinachtal-Reisen G. Maier GmbH & Co. KG wurde 1932 gegründet. Der Familienbetrieb, der von Helmut Maier in der dritten Generation geführt wird, bietet neben dem regionalen Linienverkehr unter anderem auch Kultur-, Sport- und Eventreisen durch ganz Europa an. (Setra/Teinachtal-Reisen/PM/Sr)

Teilen auf: