Anzeige



Auch im Maßstab 1/43 einfach beeindruckend: Der Mercedes-Benz O 10 000.

Auch im Maßstab 1/43 einfach beeindruckend: Der Mercedes-Benz O 10 000.

Konrad Pernetta vom Modellbusmarkt Oberammergau meldet mit dem Mercedes-Benz O 10 000 das nächste Modell der französischen Sammelserie „Autobus et Autocars du Monde“ des Hachette Verlages. Konrad Pernetta einen Weg gefunden, die gelungenen Modellbusse der Serie auch in Deutschland anbieten zu können. Nach dem Citroen T45 und Isobloc 648 DP ist im März der Mercedes-Benz O 10 000 in Oberammergau angekommen. Die Macher von IXO haben den Langhauber im Maßstab 1/43 gut umgesetzt: Die Karosserie ist fein graviert und sauber lackiert, der Innenraum schön nachgebildet. Und für den Gepäckträger gab es verschiedene Koffer, die aus Kunststoff abgespritzt wurden. Das Vorbild war der größte Omnibus aus dem Hause Mercedes-Benz – zumindest vor dem Zweiten Weltkrieg. Der Langhauber bot 47 Sitz- und 23 Stehplätze bei einem zulässigen Gesamtgewicht von 18 Tonnen. Ein neuer, 150 PS starker Diesel mit der Bezeichnung OM 54 (12,5 Liter Hubraum, 1800 U/min Nenndrehzahl) beschleunigte den Giganten auf maximal 65 km/h. Das war für damalige Verhältnisse eine mehr als angemessene Höchstgeschwindigkeit, wenn man bedenkt, dass der schwere Omnibus durch sein hohes Eigengewicht von guten 12 Tonnen schon recht träge war. Weitere Informationen und Bilder zum O 10 000 gibt es auf denSonderseiten Mercedes-Benz O 10 000 von modellbus.info. Wer sich für den Modellbus interessiert, der kann ihn ab sofort direkt bei Konrad Pernetta bestellen. Hier geht es zum Onlineshop des Modellbusmarktes Oberammergau.

Teilen auf: