Anzeige



Neu von Minichamps: Der Mercedes-Benz O 302 im Maßstab 1/43. Foto: Schreiber

Neu von Minichamps: Der Mercedes-Benz O 302 im Maßstab 1/43. Foto: Schreiber

Mit mehr als 32.000 Fahrzeugen in elf Jahren war die Baureihe O 302 der erfolgreichste Autobus von Mercedes-Benz. Lange Zeit war er von Minichamps als Modellbus im Maßstab 1/43 angekündigt, jetzt ist er ausgeliefert worden. Das Warten hat sich gelohnt: Nicht nur die Türen, sondern auch die nicht vorhandene Klimaanlage auf dem Dach machen den Unterschied zum 74er Mannschaftsbus der Fußball-Weltmeisterschaft sofort deutlich. Der WM-Bus wurde bekanntlich in zwei Auflagen ausgeliefert, dies gilt auch für die aktuelle Reisevariante. Als Nachfolger des O 321 H erschien 1964 der Heckmotorbus O 302. Er war vor allem als Reisebus konzipiert, dennoch gab es eine Vielzahl von Versionen. Neben dem Überlandbus gab und sogar auch einen Stadtlinienbus mit Falttüren zum schnellen Fahrgastwechsel. Und an die Bundeswehr wurde der O 302 mit vierteiligen Falttüren in der Mitte und eine einfache Schlagtür vorn geliefert. Die Formneuheit des jetzt ausgelieferten Mercedes-Benz Omnibusses gibt es nicht nur in beige/hellblauen, sondern auch in rot/beige. Von beiden Varianten hat Minichamps nach eigenen Angaben je 1008 Modelle aufgelegt. Die Qualität und Verarbeitung ist sehr gut, wie nicht nur an der Karosserie mit den gelungenen Gravuren, sondern auch bei der Ausgestaltung des Innenraumes zu sehen ist. Mit der nötigen Liebe zum Detail haben die Aachener sogar die Schonbezüge der Kopfstützen umgesetzt!

Teilen auf: