Anzeige



Made in china: Ein Toruismo aus Metall samt typischem Rückzugsmotor. Foto: Tony Steve

Made in China: Ein Tourismo aus Metall samt typischem Rückzugsmotor. Foto: Tony Steve

Aus China kommt ein Modellbus, dem eigentlich nur noch der Stern fehlt, um eindeutig ein Mercedes-Benz Tourismo zu sein. Das etwas über 14 cm lange Modell orientiert sich an der zweiten Baureihe des Tourismo, der ab 1994 als deutlich überarbeiteter Nachfolger des O 340 aus der Türkei antrat. Auch wenn die Proportionen nicht ganz stimmig sind, als Tourismo ist der Modellbus dennoch sofort zu erkennen – nicht zuletzt wegen der Farben, denn mit grün, gelb und pink fällt der Bus, der zur Zeit an Autobahntankstellen zu kaufen ist, im Regal besonders auf. Der O 350 wurde in Deutschland unter dem Namen Tourismo vermarktet und fand schnell viele Anhänger, da er ein preiswerter und qualitativ hochwertiger Reisebus war. Mit Einzelradaufhängung vorn sowie Scheibenbremsen rundum machte der Bus vom Bosporus sogar seinerzeit dem O 404 Konkurrenz. Der O 350 wurde von 1994 bis 2006 gefertigt und in zwei Höhen als Hochdecker (RHD) sowie Superhochdecker (SHD) angeboten. Im Jahr 200 gab es ein Facelift, zur IAA 2006 erschien dann ein von Grund auf neu gestalteter Tourismo. Auch in China ist der O 350 kein Unbekannter, denn nach der Trennung von Yaxing Benz hat sich die Marke vor allem durch den Verkauf von Komplettbussen einen Namen gemacht – vom O 350 wurden beispielsweise 750 Fahrgestelle und Fahrzeuge nach China geliefert. Einen Lizenzpartner gibt es nach dem Verkauf der Yaxing Benz Anteile zur Zeit nicht, Mercedes-Benz will erst wieder Gespräche zum Thema Bus mit den Chinesen führen, wenn die Zusammenarbeit mit Beiqi Foton Motor in Peking von den Behörden genehmigt wurde.

Teilen auf: