Anzeige



ABB DN 95 Frankfurt

Neues Sondermodell der AG Traditionsbus: Der ABB DN95 erinnert an den Testeinsatz in Frankfurt. Foto: Sonnernburg

Die Arbeitsgemeinschaft Traditonsbus Berlin erinnert mit einem neuen Sondermodell auf Basis des ABB DN95 an den Einsatz des großen Vorbilds in Frankfurt. Im Dezember 2015 weilte der Doppeldecker der AG Traditionsbus zu einem einwöchigen Testeinsatz in Frankfurt/Main. Sowohl die Nahverkehrsgesellschaft traffiQ als auch die Berliner hätten nie gedacht, dass dieser Besuch in Frankfurt für Aufsehen sorgen und einen umfangreichen medialen Erfolg nach sich ziehen würde. Hintergrund der Einladung war und ist das Bestreben der traffiQ, die Platzkapazität in Frankfurt/M auf stark frequentierten Linien zu erhöhen. Betriebliche Restriktionen erlauben es jedoch nicht, entsprechend größere Fahrzeuge einzusetzen, so dass die Auswahl auf den „Youngtimer“der Ag Traditionsbus fiel. Mit dem Test-Doppeldecker sollte das Verhalten der Fahrgäste geprüft werden, ob sie auch das Oberdeck nutzen würden. Nach Abschluss des (ersten) Testeinsatzes folgte in den Winterferien auch der Einsatz eines (weiteren) BVG Doppeldeckers, eines MAN Lions City DL, auf anderen Linien in Frankfurt, um die ersten Ergebnisse zu verifizieren und zu untermauern. Der Doppeldecker der AG Traditionsbus ist der Wagen 3045, der seinerzeit ohne Zwischenfälle von Frankfurt nach Berlin fuhr. Bis heute hat er die Frankfurter Werbung behalten. Am 14. Mai 2016 erfolgte jüngst ein Einsatz des Wagens auf der Linie M49 im Zuge der Traditionsfahrt 2016. Da der Wagen für einen „historischen“ Betrieb derzeit nicht geeignet ist, wird er polizeilich wieder abgemeldet, steht aber betriebsfähig für Anmietungen (z.B. Filmeinsätze) zur Verfügung, wie die Ag Traditionsbus mitteilt. Im diesem Moment wird die Werbung sicher gelöscht werden… Zusammen mit den Kollegen der traffiQ hat sich die AG Traditionsbus entschlossen, die Rückkehr des Doppeldeckers nach Frankfurt entsprechend zu würdigen und mit einem Sondermodell an den Einsatz in der Mainmetropole zu erinnern. Die Auflage des bei Rietze hergestellten Doppeldeckers beträgt 190 Stück für den öffentlichen Verkauf. Zwei Varianten sind erhältlich: ATB-Wagen 3045, mit aktuellem Kennzeichen B-W 3045 im Einsatz in Frankfurt/Main, Linie 34 Bornheim Mitte (U) sowie ATB-Wagen 3045, mit aktuellem Kennzeichen B-W 3045 im Einsatz in Frankfurt/Main und Linie 34 Gallus Mönchhofstraße. Preis pro Doppeldecker-Miniatur: 30,45 Euro. Die Modellbusse können direkt per E-Mail über bestellung@traditionsbus.de bestellt werden.

 

Teilen auf: