Setra S 415 UL business Bruns

Bruns setzt bei der Eigenwirtschaftlichkeit auf den Setra S 415 UL business. Foto: Setra

Am 1. August hat die Firma Bruns Omnibusverkehr aus Bad Zwischenahn für die kommenden zehn Jahre den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) im sogenannten Linienbündel Ammerland Süd übernommen. Dazu gehören insgesamt 20 Linien, die insbesondere in den Gemeinden Bad Zwischenahn und Edewecht verkehren. Und den Verkehr auf den so genannten NachtEulen  wird ab sofort Bruns auch darstellen. Der ÖPNV-Dienstleister wird die Buslinien ohne Zuschüsse der öffentlichen Hand betreiben. Die eingesetzten Fahrzeuge kommen von Setra, der S 415 UL business soll dabei seinem Namen alle Ehre machen. Eine Neuvergabe der Konzession des so genannten Linienbündels Ammerland Süd war erforderlich geworden, weil die alten Konzessionen bei AB Ammerländer Busverkehr GmbH und Weser-Ems Busverkehr GmbH zum 31. Juli ausgelaufen war. Für die Linien bzw. das Angebot gilt der Tarif des Verkehrsverbundes Bremen/Niedersachsen (VBN). Auch das Verkehrsangebot entspricht im Wesentlichen dem derzeitigen Angebot. Bruns Omnibusverkehr ist Teil der Unternehmensgruppe Hülsmann-Reisen, das Unternehmen hatte bei Setra unlängst den Fuhrpark um Fahrzeuge der Baureihe S 415 UL business aufgestockt.

Teilen auf: