In Augsburg übergab Axel Stokinger (links), Geschäftsleiter Vertriebsorganisation Deutschland Daimler Buses und EvoBus GmbH, zwei Mercedes-Benz eCitaro an Paul Kienberger, geschäftsführender Gesellschafter des Busunternehmens Egenberger. Foto: Daimler

Mit zwei vollelektrisch angetriebenen Mercedes-Benz eCitaro läutet das Busunternehmen Egenberger in Thierhaupten bei Augsburg eine neue Ära für den Linienverkehr in der Region ein. Der geschäftsführende Gesellschafter Paul Kienberger heute anlässlich der Übergabe: „Wir leben Mobilität, legen dabei höchsten Wert auf innovative, zuverlässige und umweltschonende Technik und sind mit dem neuen eCitaro künftigen Umweltvorgaben sogar schon voraus.“ Axel Stokinger, Geschäftsleiter Vertriebsorganisation Deutschland Daimler Buses und EvoBus GmbH ergänzt: „Mit dem Einsatz von zwei eCitaro ist Egenberger ein Musterbeispiel für die Innovationskraft mittelständischer Busunternehmen.“ Die Ausstattung der beiden eCitaro belegt die Attraktivität des Öffentlichen Personennahverkehrs mit Omnibussen. Die üppige Fensterfläche mit Zusatzverglasung seitlich unterhalb der Brüstung lässt viel Licht in den freundlich gestalteten Fahrgastraum. Klapprampen an beiden Türen erleichtern mobilitätsbehinderten Fahrgästen das Betreten. Die Passagiere nehmen auf der komfortablen Überlandbestuhlung Inter Star Eco mit Lederkopfteilen Platz. Sie erhalten während der Fahrt Informationen über drei TFT-Monitore und profitieren bei mitgebrachten Endgeräten von zahlreichen USB-Steckdosen sowie einem WLAN-Router für Internetzugang. Egenberger achtet ebenfalls darauf, dass die Busfahrer einen optimalen Fahrerarbeitsplatz vorfinden, vom klimatisierten Fahrersitz bis zu einer Kühlbox. Ebenso vorbildlich ist die Sicherheitsausstattung der beiden eCitaro. Sie umfasst den aktiven Brems­assistenten Preventive Brake Assist, den Abbiege-Assistenten Sideguard Assist, eine Video-Überwachung des Fahrgastraums und sogar eine Fußgängerglocke. Sie warnt unaufmerksame Passanten beim Nahen des leisen eCitaro. Die Batteriekapazität von 292 kWh ist Gewähr für größtmögliche Reichweite. Beim Busunternehmen Egenberger handelt es sich um einen Familienbetrieb in dritter Generation. Er ist Partner im Augsburger Verkehrs- und Tarifverbund AVV und betreibt außerdem Reise- und Anmietverkehr. Der Fuhrpark mit mehr als 70 Omnibussen basiert weit überwiegend auf Fahrzeugen von Mercedes-Benz. Die Reisebusse sind bekannt für ihre auffallende Motivlackierung. Ebenso legt der Betrieb Wert auf modernste Technik. So setzt Egenberger bereits seit zwei Jahren den sparsamen Citaro hybrid ein. Die beiden neuen eCitaro sind der nächste logische Schritt in dieser Entwicklung. (DaimlerBuses/MercedesBenz/PM/Schreiber)

Teilen auf: