in-tech rüstet über e-troFit Dieselbusse zu Elektrobussen um. Grafik: in-tech

Ist die Nach- bzw. Umrüstung bestehender Dieselbusse zu Elektrobussen die Lösung? Nachrüstung sei die smarte und nachhaltige Alternative zum Neukauf, die Umrüstlösung bis zu 50 Prozent günstiger als ein Neufahrzeug, wie man bei in-tech, einem Münchner Engineering-Unternehmen, meint. Dass ältere Dieselbusse im ÖPNV durch moderne Fahrzeugtechnik und emissionsarme Abgassysteme auf die aktuelle Euro 6-Norm nachgerüstet werden können, ist inzwischen kein Novum mehr. Aber aus einem Diesel- einen Elektrobus machen? Dieselbusse können künftig ein umweltfreundliches „zweites Leben“ als Elektrobus führen. Unter dem Namen e-troFit präsentiert in-tech eine Lösung für die professionelle Umrüstung auf Elektroantrieb. ZF Aftermarket steuert hierfür als Systemlieferant die erforderlichen Antriebskomponenten bei und bietet gleichzeitig den Zugriff auf das weltweite Werkstattnetz. Was Ende 2017 als Projekt begann, wird nun ein Serienprodukt: Ende des Jahres rollen die ersten e-troFit-Busse auf die Straße. Um die Lösung in Serie zu bringen hat in-tech nun die 100%-Tochter e-troFit GmbH gegründet. Das Tochterunternehmen übernimmt Entwicklung, Serienproduktion und Vertrieb der e-troFit-Lösung: „Unser Anspruch bei der Entwicklung war von vornherein eine professionelle Umrüstlösung, die einem neuen Elektrofahrzeug in nichts nachsteht“, so Andreas Hager, Geschäftsführer der neu gegründeten e-troFit GmbH. „Mit der Ausgründung des Projekts in eine eigenständige Tochterfirma stellen wir sicher, dass sich unser Team in der Entwicklung und Produktion weiterhin zu 100% auf e-troFit konzentrieren kann.“ Die e-troFit-Lösung ist seit kurzem bestellbar. Die ersten Aufträge liegen bereits vor, das Interesse von kommunalen und privaten Betreibern ist hoch: „Wir haben eine Vielzahl von Anfragen von Betreibern aus aller Welt“, so Andreas Hager. Derzeit ist ein Umrüstkit für Niederflurbusse bestellbar, die ersten e-troFit-Fahrzeuge werden im 4. Quartal 2019 ausgeliefert. 2020 werden Lösungen für weitere Stadtbusse folgen.

Pilotprojekt in Landhut erfolgreich abgeschlossen, jetzt kommt die Serie. Foto: in-tech

Teilen auf: