Hat Setra die ComfortClass elektrifiziert? Foto: Schreiber

Nein, nein, noch nicht! Es wäre zu schön gewesen, einen Elektro-Setra zum 70. Geburtstag zu präsentieren. Doch aktuell steht der Intouro im Fokus, für ihn gibt es demnächst die Hybrid-Komponente wie beim Citaro. Zurück zum Elektro-Setra: Wenn man das Sondermodell der ComfortClass zum ersten Mal sieht, dann könnte man annehmen, Daimler Buses überrascht die Buswelt zum Jubiläum der Ulmer Traditionsmarke mit einem Elektro-Reisebus. Auch wenn es in der elektromobilen Welt unterschiedliche Ladekonzepte oder mitunter Philosophien gibt, auf die Farbe Blau für Elektro-Busse bzw. -Fahrzeuge hingegen hat man sich unisono geeinigt. Blau scheint die Farbe der Stromer zu sein. Ganz dezent als Streifen in der Frontmaske sowie seitlich hat der S 516 HD einen blauen Streifen. Und die Geburtstags-ComfortClass der Ulmer könnte man so fast als Elektro-Reisebus verstehen. Doch der Streifen ist lediglich ein Farbakzent. Passend zu den blauen Fahrgastsitzen und ein Fahrzeug aus dem Bestand, wie die Ulmer versichern. 16 Sondermodelle wird es geben, alle mit einer Plakette am Fahrerplatz und einer entsprechenden Folierung außen. Mehr nicht. Aktuell wäre es auch wohl unpassend, 70 Sondermodelle verkaufen zu wollen. Und auch ein Elektro-Reisebus wäre zur Zeit mit Blick auf die Reichweite und Kosten nicht so darstellbar, dass die Auftragsbücher schnell voll wären. Florian Laudan, Head of Press Relations & Internal Communications Mercedes-Benz Trucks & Daimler Buses, brachte es auf den Punkt: Ein 70. Geburtstag ist immer ein besonderer, da blickt man gerne auf das Erlebte zurück. Und erlebt bzw. geleistet hat die Ulmer Traditionsmarke viel, daas das in der Zukunft auf so bleiben wird, pfeiffen in Ulm bereits die Spatzen von den Dächern: Das eigentliche Geschenk zum 70. kommt erst im nächsten Jahr, da soll es eine neue Baureihe geben. Und die dürfte wieder etwas ganz Besonderes sein bzw. werden. Für 2023 gibt es dann noch ein Geschenk: Die Ulmer haben einen neuen Bestseller angekündigt, in zwei Jahren soll der Nachfolger des Bestsellers, des UL business LowEntry, vorgestellt werden – spannend, gerade auch, weil die Geburtstags-ComfortClass noch kein Stromer ist!  (Setra/omnibus.news/PM/Sr)

Tradition hat Zukunft, die Ulmer Marke unter dem Dach von Daimler Buses kündigt neue Baureihen an. Foto: Schreiber

 

 

Teilen auf: