Die Verkehrsbetriebe Zürich (VBZ) haben acht elektrisch angetriebene Quartierbusse bei Hess bestellt. Foto: Hess

Seit Auflösung der NAW Nutzfahrzeuge AG vor acht Jahren ist Carosserie Hess der letzte verbliebene Bushersteller in der Schweiz. Das hat einen Grund, denn neben normalen Omnibussen haben sich die Schweizer in der Nische der Elektro- und Trolleybusse einen Namen gemacht. Jetzt konnte Hess wieder einen entsprechenden Erfolg in diesem Segment verbuchen: Die Verkehrsbetriebe Zürich (VBZ) haben acht elektrisch angetriebene Quartierbusse bestellt. Die neuen 10,7m Busse kommen ab Ende 2021 auf den städtischen Quartierbuslinien in Zürich zum Einsatz. Mit dieser Beschaffung setzen die VBZ ihre Elektrobusstrategie konsequent fort und tragen so zu den Zielen der 2000-Watt-Gesellschaft bei. Die 2000-Watt-Gesellschaft ist ein energiepolitisches Modell, das im Rahmen des Programms Novatlantis an der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETHZ) entwickelt wurde. Gemäß dieser Vision sollte der Energiebedarf jedes Erdenbewohners einer durchschnittlichen Leistung von 2000 Watt auf Stufe Primärenergie entsprechen. Tatsächlich reduzieren die Elektrobusse des Typs “lightTram10Plug” den Energie- und Treibstoffverbrauch sowie die Treibhausgas- und Lärmemissionen der VBZ-Busflotte deutlich. Allein mit dem Betrieb der acht neuen Batterie-Quartierbussen werden zukünftig mehr als 150.000 Liter Diesel und rund 400 Tonnen CO2 pro Jahr eingespart. Die Midibusse von Hess sind leise, transporteffizient, emissionsarm und verfügen über ein energieeffizientes Antriebssystem sowie eine leistungsstarke Traktionsbatterie. Diese wird in den Betriebspausen in der Garage Hardau aufgeladen. Den Grundstein für den heutigen Erfolg legte das 1882 gegründete Unternehmen mit dem Bau der ersten elektrisch angetriebenen Busse bereits in den 40er Jahren des letzten Jahrhunderts. Hess entwickelte seine Produkte stetig weiter und positionierte sich zu einem weltweit führenden Unter-nehmen bei Elektrobussen. Heute werden täglich hunderttausende von Fahrgästen in Elektrobussen der Schweizer befördert. (Hess/ETHZ/PM/Sr)

Teilen auf: