Anzeige



Die STIB fängt beim Thema Elektrobus klein an: Sieben Urbino 8,9 LE electric kommen in den Fuhrpark. Foto: Solaris

Der größte Verkehrsbetreiber Brüssels, die  Société des Transports Intercommunaux de Bruxelles (STIB), hat ihre ersten Batteriebusse bei Solaris Bus & Coach bestellt. Sieben Urbino 8,9 LE electric werden im ersten Quartal des Jahres 2018 in die belgische Hauptstadt geliefert. Die Batteriebusse werden mit einem Traktionsmotor mit 160 kW Leistung ausgestattet, die elektrische Ausstattung liefert der polnische Hersteller Medcom. Die Batteriebusse werden auf der neuen Linie „Citybus“ in der europäischen Hauptstadt eingesetzt. STIB will mit dem Einsatz die Technik testen und die Betriebskosten berechnen. Der Rahmenvertrag für die Lieferung von sieben Urbino 8,9 LE electric kann um weitere Fahrzeuge ergänzt werden, wenn STIB es wünscht. Fahrzeuge werden speziwll lackiert und erhalten für den Innenraum Fahrgastsitze, die mit Bio-Leder überzogenen sind. Der Fußboden erhält eine Holzoptik, was eine gewisse Natürlichkeit vermitteln soll. Ein modernes Überwachungssystem sorgt bei Fahrgästen und Fahrern für Sicherheit. Der belgische Verkehrsdienstleister STIB interessiert sich schon seit längerer Zeit für innovative und umweltfreundliche Lösungen, da nach Aussage des Brüsseler Verkehrsministers Pascal Smet in Brüssel bis zum Jahre 2030 alle Fahrzeuge für den ÖPNV rein elektrisch fahren sollen.

Teilen auf: