VDL hat die ersten Elektrobusse nach Luxemburg geliefert. Foto: VDL

Voyages Emile Weber hat sieben Citea LLE-99 in Dienst gestellt. Für VDL ist dies der erste Auftrag über Elektrobusse einschließlich Lade-Infrastruktur in Luxemburg. Die Elektrobusse werden in der Gemeinde Bettembourg fahren, die damit über die größte Elektroflotte verfügen wird, die derzeit in Luxemburg unterwegs ist. Die Elektrobusse werden täglich rund 1.400 km zurücklegen. Mit 9,9 Metern Länge ist die Kapazität der Busse gut auf das Fahrgastaufkommen in der Region abgestimmt. Damit die Fahrzeuge ganztägig eingesetzt werden können, werden sie am Tag mittels Opportunity-Charging schnellgeladen. Nachts werden sie langsam aufgeladen und über einen Pantografen auf dem Dach oder einen Stecker mit neuer Energie ‘betankt’. Als Systemlieferant liefert VDL sowohl die Elektrobusse als auch die Ladestationen und sorgt für deren Installation und die Implementierung des Projekts. Ard Romers, Geschäftsführer von VDL Bus & Coach Nederland: “In den Niederlanden sind wir mit 9 E-Mobility-Implementierungsprojekten inzwischen ein bewährter Partner für den Übergang zu effizienten Nullemissionssystemen im öffentlichen Personenverkehr. Auch in mehreren deutschen Städten sind unsere sauberen und sparsamen Elektrofahrzeuge im täglichen Einsatz. Mit dieser Erfahrung können wir auch Luxemburg in seinem Bestreben unterstützen, den öffentlichen Personenverkehr nachhaltiger zu machen.” Der Citea LLE-99 Electric wurde speziell für weniger stark frequentierte Stadt- und Regionalbuslinien entwickelt, so dass auch diese Gebiete von einem emissionsfreien öffentlichen Personenverkehr profitieren können. Das Gewicht von Elektrobussen ist im Vergleich zu herkömmlichen Dieselbussen deutlich höher. Mehr Gewicht heißt weniger Fahrgäste und höherer Verbrauch. Der VDL Citea LLE gilt jedoch als Meister unter den Leichtgewichten, und auch bei der elektrischen Variante ist es VDL Bus & Coach gelungen, das Gewicht sehr niedrig zu halten: Der Elektrobus bringt bis zu über 1.000 kg weniger auf die Waage als ein herkömmlicher 12-Meter-Dieselbus.

Teilen auf: