Solaris hat 12 Elektrobusse nach Bergamo geliefert. Foto: Solaris

Solaris meldet die weitere Auslieferung von Elektrobussen auf dem italienischen Markt. Fast 850 Omnibusse seien bisher nach Italien geliefert worden meldet Solaris in diesem Zusammenhang voller Stolz. Und die aktuelle Auslieferung von Elektrobusen soll nicht die letzte gewesen sein, nach Bergamo werden in diesem Monat zehn Elektrobusse nach Mailand ausgeliefert. Bei der offiziellen Fahrzeugübergabe an Azienda Trasporti Bergamo (ATB) nahmen der italienische Umweltminister Maurizio Martina und Bürgermeister der Stadt Bergamo Giorgio Gori teil. “Das Vertrauen italienischer Kunden in unsere Marke ist für mich von enormer Bedeutung. Bergamo entschied sich für das Model des Urbino 12 electric, das mit dem Titel „Bus oft he Year 2017“ gekürt wurde”, sagt Zbigniew Palenica, Stellvertretender-Vorstandsvorsitzender von Solaris Bus & Coach. Die Fahrzeuge – für Bergamo wie für Mailand – sind mit einer Elektroachse mit zwei radnahen Motoren (2 x 125 kW) ausgestattet. Die elektrische Energie ist in den Solaris High-Energie Batterien mit einer Kapazität von 240 kWh gespeichert. Italien scheint für Solaris so langsam so etwas wie ein Sehnsuchtsland zu werden, denn die bisher größte Bestellung in der Solaris-Geschichte kommt auch aus Italien stammt: Der Vertrag für das Transportunternehmen Cotral aus der Region Latium umfasst die Bestellung von 360 Überlandbusse InterUrbino.

Teilen auf: