Die Elektrobusmesse „ElekBu“ findet am 6. und 7. März 2018 in Berlin statt. Foto: Markus Bollen

Mit der “ElekBu 2018” steht Europas größte Elektrobusfachmesse vor der Tür. Mit einem erweiterten Konzept an einem neuen Standort gehen die Elektrobusmesse „ElekBu“ und die parallel stattfindende Konferenz „Elektrobusse – Markt der Zukunft!“ am 6. und 7. März in ihre neunte Auflage. Dieses Jahr finden Messe und Konferenz erstmals im Estrel Congress Center in Berlin statt, erwartet werden rund 500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Verkehrsunternehmen, Wirtschaft, Wissenschaft und Politik, wie der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) mitteilt. Die Teilnehmer- und Ausstellerzahlen steigen jährlich, so dass die Veranstalter einen größeren Standort finden mussten und ein neues Ausstellungskonzept entwickelt haben. „Das kontinuierliche Wachstum dieser Veranstaltung seit neun Jahren zeigt, dass die Wahrnehmung des Elektrobusses im ÖPNV bundesweit und international immer weiter zunimmt. Wir bringen deshalb im Rahmen des Kongresses und der Fachmesse alle wesentlichen Akteure rund um den Elektrobus im ÖPNV zusammen. Unser Anspruch als Branchenverband ist es, dieses wichtige Zukunftsthema des städtischen Nahverkehrs aktiv mit der Politik und der Industrie zu gestalten und die Herausforderungen gemeinsam zu diskutieren“, so VDV-Vizepräsident Ingo Wortmann. Neuer Bestandteil der Veranstaltung ist der „Boulevard der Ideen“, auf dem sich Aussteller mit neuen technischen Konzepten einem interessierten Publikum präsentieren. Zu den weiteren Themenschwerpunkten zählen neben Erfahrungsberichten der teilnehmenden Verkehrsunternehmen u. a. die Energiebereitstellung für Batteriebusse, Ladekonzepte, Depotgestaltungen, Beschaffung regenerativer Energie, Beschaffungsinitiativen für Elektrobusse sowie der aktuelle Entwicklungsstand der Batterietechnik. Darüber hinaus wird auch Stand der Standardisierungsaktivitäten erörtert. Abgerundet wird die Konferenz durch einen internationalen Erfahrungsaustausch mit ausländischen Verkehrsunternehmen und eine Podiumsdiskussion mit politischer Prominenz. Bei der Fachmesse präsentieren sich rund 50 Unternehmen mit Ihren Angeboten und Lösungen auf insgesamt rund 4.000 Quadratmetern. Neben 9 verschiedenen Elektrobussen – vom Minibus bis hin zum 18-Meter-Gelenkbus – werden zahlreiche Fahrzeugkomponenten und technische Lösungen ausgestellt.

Teilen auf: