Volvo Bus fertig die Elektrobusse im polnischen Werk vor den Toren Breslaus. Foto: Volvo Bus

Ulf Magnusson, SVP Business Unit Europe bei Volvo Buses. Foto: Schreiber

Volvo Bus gibt Einblick in den Fertigungsprozess der Elektrobusse am Beispiel des Elektro-Gelenkbusses der 7900-Baureihe und stellt ein gut vierminütiges Video bei Youtube ein. Seit seiner Einführung im Jahr 2019 wurde der Volvo 7900 Electric Articulated, wie der Elektro-Gelenkbus offiziell bezeichnet wird, europaweit verkauft. „Diese Busse bedienen perfekt die Bedürfnisse der Kunden, die einen Elektro-Gelenkbus suchen, der mit Blick auf Kapazität, Reichweite und Preis alles perfekt verbindet”, so Ulf Magnusson, der bei Volvo Bus die SVP Business Unit Europe verantwortet. Als Vorteil stellt der Schwede heraus, dass die Elektrobusse von Volvo Bus flexible Ladelösungenbieten und so problemlos in jedes Transportsystem integriert werden können, das die branchenübliche Schnittstelle CCS und OppCharge verwendet. Die Schweden können durchaus als Pioniere im elektromobilen ÖPNV bezeichnet werden, bereits 2008 wurden die ersten Hybridbusse auf den Markt gebracht. Heute liefert Volvo Buses komplette Lösungen für elektrifizierte Systeme und arbeitet eng mit Städten, PTAs und Betreibern in ganz Europa zusammen. “Mit unseren Lösungen können Städte ihren Einwohnern ein Beförderungsangebot bieten, das umweltfreundlich, leise, sicher und sowohl von Fahrern als auch von Fahrgästen geschätzt wird,” so Magnusson. Um den Übergang zu einem nachhaltigen öffentlichen Verkehr zu erleichtern, bietet Volvo Buses nicht nur Fahrzeuge und Ladeinfrastruktur, sondern auch Beratung und Dienstleistungen für die Routenplanung, einschließlich Zonenmanagement, Fahrzeugwartung und Finanzierung – in verschiedenen Formen schlüsselfertiger Komplettlösungen. Volvo Buses entwickelt außerdem kontinuierlich fortschrittliche Konnektivitätslösungen, die dazu beitragen, das Fahrerverhalten und die Betriebszeit zu verbessern und die Sicherheit zu erhöhen. Ulf Magnusson ist überzeugt, dass die Elektromobilitätslösungen von Volvo Buses eine wichtige Rolle bei der raschen Transformation spielen werden, die derzeit in vielen Städten Europas stattfindet. Die Elektrobusse von Volvo Buses werden alle im Produktionswerk im polnischen Breslau hergestellt. Diese moderne Fabrik hat eine wichtige Rolle bei der Umsetzung der Elektromobilität von Volvo Buses gespielt. In den letzten Jahren wurden wichtige Investitionen getätigt, um die steigende Nachfrage nach neuen Technologien und Anwendungen zu befriedigen. „Wir verfügen über ein hohes Maß an Kompetenz in Produktion, Engineering und Produktentwicklung und konnten unsere Fertigungskapazitäten agil und schnell anpassen“, sagt Petteri Vuori, VP Manufacturing Volvo Buses-Werk in Breslau. Die bislang größte Einzelauslieferung von Elektrobussen – 145 Volvo 7000 Electric Articulated für Göteborg in Schweden – hatte große Auswirkungen auf das Werk in Polen. „Dank Modularisierung und guten funktionsübergreifenden Vorbereitungen haben wir unsere Produktionskapazität für Gelenkbusse in kurzer Zeit verdreifacht“, sagt Petteri Vuori. Während der drei Wochen, die für die Herstellung des Volvo 7900 Electric Articulated benötigt werden, passiert der Elektro-Gelenkbus insgesamt 21 Arbeitsplätze auf der Hauptstrecke und “fühlt” die Hände vieler hochqualifizierterer Arbeiter. Wie das im Detail aussieht, ist in dem jetzt von Volvo Buses veröffentlichen Video zu sehen. Zum Start des Video einfach auf das weiße Dreieck klicken! (VolvoBuses/PM/Sr)

Teilen auf: