Marcus Wittig (Vorstandsvorsitzender der Duisburger Verkehrsgesellschaft AG), Karola Geiß-Netthöfel (RVR-Regionaldirektorin), Ralf Winkels (Geschäftsführer Landschaftspark Duisburg-Nord). Foto: RVR/Wiciok

Die Ruhr Games sind Europas größtes Sport-Festival für Jugendliche und finden 2019 bereits zum dritten Mal in der Metropole Ruhr statt. Partner des RVR bei den Ruhr Games sind die Stadt Duisburg, der Landschaftspark Duisburg-Nord sowie die Stadt Mülheim an der Ruhr, die sich mit einem umfangreichen Trendsportangebot präsentieren will. Der Landessportbund NRW ist strategischer Partner. Gefördert werden die Ruhr Games vom Land NRW. Als Mobilitätspartner des großen Sport- und Kulturevents vom 20. bis 23. Juni in Duisburg macht die Duisburger Verkehrsgesellschaft (DVG) jetzt Werbung für die Veranstaltung des Regionalverbandes Ruhr (RVR): Zwei vollflächig gestaltete Busse der DVG zeigen ausgewählte Ruhr Games-Disziplinen in markanten Illustrationen, erstellt vom Kölner Designer Ronny Heimann. “Gemeinsam mit der DVG machen wir die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Ruhr Games mobil. Vor Ort, im Landschaftspark Duisburg-Nord, sind es dann nur wenige Schritte vom Wettbewerb zum Konzert. Ich freue mich auf die Ruhr Games der kurzen Wege vor toller industriekultureller Kulisse”, sagte RVR-Regionaldirektorin Karola Geiß-Netthöfel bei der Vorstellung der Busse. Parallel erscheint das Ruhr Games-Programmheft, das die Veranstaltung mit ihren 16 Sportarten, über 300 Workshops und den Show-Highlights mit Cro, Bosse und Funkin’ Styles vorstellt. Das Heft liegt ab sofort kostenlos in öffentlichen Einrichtungen und der Gastronomie aus. Im Anschluss an die Europawahlen übernehmen die Ruhr Games zudem zahlreiche Wahlwerbeflächen und sorgen auch damit für eine weitere Präsenz des komplett kostenlosen Programms.

 

Teilen auf: