Anzeige



MAN IAA 2016 eMobility

MAN Truck & Bus zeigte den vollelektrischen MAN Lions City Gelenkbus auf der IAA 2016. Foto: Schreiber

Bei vielen Herstellern zeigte sich auf der IAA, das Digital Solutions und Elektromobilität wichtig sind. Auch bei MAN wurden diese Themen präsentiert: Für RIO – die neue Marke von Volkswagen Truck & Bus im Bereich digitaler Lösungen – hatte MAN eine besondere Plattform auf der IAA 2016. RIO ist eine offene, herstellerunabhängige Business- & Technologieplattform, die individuelle und einzigartig intuitive digitale Services für das gesamte Transport- und Logistik-Ökosystem bietet. Dabei sind die beteiligten Glieder der Transportkette sowohl Datenlieferanten als auch Datennutzer. MAN ist RIOs Initiator und verantwortlich für dessen Entwicklung innerhalb der Volkswagen Truck & Bus Gruppe. Im Themenbereich eMobility zeigte MAN Truck & Bus neben dem vollelektrischen MAN Lion’s City Gelenkbus mit verschiedenen Konzepten zur Ladeinfrastruktur auch eine MAN TGS Sattelzugmaschine mit Elektroantrieb für Einsätze in der innerstädtischen Nachtbelieferung. Im Rahmen der eMobility-Roadmap wird MAN im Jahr 2018 eine Vorserienversion eines Batteriebusses (BEV) in den Feldversuch schicken. Die Serienproduktion eines zu 100 Prozent elektrisch angetriebenen Stadtbusses wird noch vor 2020 starten. Das technologische Know-how des eMobility-Baukastens aus dem Busbereich wird künftig auch für Anwendungen im Elektro-Lkw zur Verfügung stehen. Zudem profitiert MAN durch die Zugehörigkeit zur Volkswagen-Gruppe von den Synergien innerhalb des Konzerns und von der Dynamik im Pkw-Bereich.

Teilen auf: