Der Reisebus der Setra TopClass wird von der Wild Akademie für Aus- und Weiterbildungen eingesetzt. Foto: Daimler

Inhaber Peter Wild mit dem S 515 HDH vor seinem Schulungszentrum in Bad Wurzach. Foto: Daimler

Die Allgäu Akademie Wild GmbH in Bad Wurzach schult Fahranfänger mit der Setra TopClass. Mit einem neuen S 515 HDH der Allgäu Akademie Wild GmbH werden Fahrschüler von Beginn ihrer Ausbildung an mit den aktuellen Fahrerassistenzsystemen vertraut gemacht. Dazu zählen unter anderem der vorausschauende Tempomat „Predictive Powertrain Control“ (PPC) mit Topografieerkennung, ein Spur- und ein Aufmerksamkeits- sowie der weltweit erste Notbremsassistent für Omnibusse. Für Inhaber und Fahrlehrer Peter Wild ist die hochwertige technische Ausstattung des Reisebusses der Setra TopClass die Basis für eine fundierte Ausbildung: „Neben den praktischen Fahrübungen ist es wichtig, dass die angehenden Omnibusfahrer all die Systeme beherrschen lernen, die immer häufiger zum Einsatz kommen werden. Mit dem Setra ist das möglich.“ Der mit 51 Sitzen ausgestattete S 515 HDH hat die neuesten Aktivfilter in der Klimaanlage an Bord. Das von Daimler Buses entwickelte System mit antiviraler Funktionsschicht filtert feinste Aerosole in der Luft und beugt deren Konzentration vor. Der Dreiachser wird von der Akademie zudem für Weiterbildungsseminare für wirtschaftliches und sicheres Fahren, für touristische Reisen sowie im Anmietverkehr eingesetzt. Seit den 60er-Jahren setzt der Omnibusbetrieb Wild auf Setra Omnibusse. Vor sieben Jahren wurde das Traditionsunternehmen gemeinsam mit der Fahrschule Wild zur Allgäu Akademie Wild GmbH zusammengeschlossen. Sitz des modernen Schulungszentrums ist Bad Wurzach. Dies ist auch der Standort des neuen Reisebusses, in den Peter Wild trotz Corona-Krise investiert hat: „Für mich ist es wichtig, antizyklisch zu agieren und vorausschauend zu handeln. Denn eines ist für mich klar: Busreisen wird es bald wiedergeben.“ (Daimler/Setra/Wild/PM/Sr)

Die Doppelpedaleinrichtung ist via Seilzug mit der Pedalerie des Setra verbunden. Bei einem Eingriff des Fahrlehrers ertönt ein akustisches Signal. Foto: Daimler

Teilen auf: