Seite auswählen

Anzeige



Der Star im Hintergrund - ein Neoplan Megashuttle.

Der Star im Hintergrund – ein Neoplan Megashuttle.

1993 wurde der Neoplan Megashuttle N 4032/4 in Chemnitz in Dienst gestellt.

1993 wurde der Neoplan Megashuttle N 4032/4 in Chemnitz in Dienst gestellt.

In der diesjährigen Ausgabe der Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS) versuchte sich auch ein Doppeldecker als Tourbus-Talent. Mehr oder weniger gut in Szene gesetzt konnte der Businteressierte einen Neoplan Megashuttle erkennen. Der vierachsige und 15 m lange Doppeldecker stellte mit seinem Erscheinen 1993 alles in den Schatten. Für RTL und die Produktionsfirma von DSDS war der folierte Doppeldecker aber nicht nur als Tourbus dabei, um die Sänger zu chauffieren, sondern als Kulisse auch Teil der Sendung. Die, die es in die nächste Runde geschafft haben, durften einsteigen und nächsten Auftritt fahren. Uli Holstegs ist der aktuelle Besitzer des Neoplan Megashuttle und hat das Fahrzeug an RTL für die Zeit der Produktion vermietet. Der DSDS-Megashuttle begann seine Karriere als Linienbus in Chemnitz, der N 4032/4 wurde im November 1993 ausgeliefert und am 10. Dezember des Jahres zugelassen. In Chemnitz war er als Wagen 203 der Chemnitzer Verkehrs AG (CVAG) mit dem Kennzeichen C NV 552 im Einsatz, bevor er über Norddeutschland nach Berlin bzw. Weeze zu seinem heutigen Besitzer kam, wie Neoplan-Experte Andreas Schneider berichtet. Uli Holstegs baute den Linienbus zum Eventbusum: Jetzt macht der Bus seinem Namen alle Ehre, ganz mega hat er sogar drei Ebenen! Die dritte befindet sich auf dem Dach, welches durch das Schiebedach bestiegen wird. Dies wurde von Sturmtief Niklas übrigens auf einer Fahrt zum nächsten Auftritt abgerissen… Wie so mancher Teilnehmer lief auch für den Doppeldecker nicht alles rund. Eine technische Panne sorgte dafür, dass der Doppeldecker auf einer Fahrt sogar abgeschleppt werden musste. Im Viertelfinale schied der Neoplan Megashuttle dann sozusagen aus, RTL tauschte den Bus kurzerhand gegen einen Hubschrauber, um die Kandidaten zu befördern.

Teilen auf:

Anzeige