Ein Neoplan N 424, das allerletzte gebaute Exemplar eines 2-achsigen Linien-Doppeldeckers von Neoplan, sucht einen neuen Besitzer. Foto: Auwärter

Besonderheit: Reisebus-Fahrerarbeitsplatz im Linienbus. Foto: Auwärter

Dr. Konrad Auwärter ist, nach seiner aktiven Zeit bei Neoplan, heute sehr der Omnibus-Oldtimerszene verbunden. Und für seine Automobil-Park Auwärter in Pilsting bekommt er immer wieder interessante und erhaltungswürdige Omnibusse der Marke Neoplan angeboten. So wie aktuell mit dem N 424 einen Liniendoppeldecker. Nicht irgend ein Doppeldecker, sondern das allerletzte gebaute Exemplar eines 2-achsigen Doppeldeckers von Neoplan. Im Dezember 1993 verließ der Bus die Werkshallen in Stuttgart-Möhrigen. Der 11.660 Millimeter lange und 4.000 Millimeter hohe sowie 2.500 Millimeter breite Doppeldecker wird von einem MAN D 0826 LOH 08 angetrieben und hat zur Zeit eine Laufleistung von ca. 725.000 km auf dem Tacho. Wer die Geschichte der Marke Neoplan näher kennt, der weiß, dass der 2-achsige Liniendoppeldecker die Diplomarbeit von Konrad Auwärter und der Einstieg in den Bau der Doppeldecker war. Aus diesem Grund sieht es Konrad Auwärter, wie auch der Vorbesitzer Claus Platz von Rheinland-Touristik so, dass dieser Omnibus nun nach Ausscheiden aus dem aktiven Dienst nicht zum alten Eisen gestellt werden dürfe. Aber: Alle Busse selbst aufbewahren und einsatzfähig halten kann allerdings selbst Konrad Auwärter nicht. Deshalb wird nun ein Liebhaber gesucht, der das Besondere dieses Neoplan Doppeldeckers würdigt und ihn dauerhaft für die Nachwelt erhalten möchte. Ein möglicher Käufer kann sich gewiss sein, mit dem Automobil-Park Auwärter langfristig einen Partner im Rücken zu haben und in die von Konrad Auwärter gegründete Interessensgemeinschaft ‘Neoplan Oldtimerfreunde International’ aufgenommen zu werden. Bei ernsthaftem Interesse an einer langfristigen Erhaltung des Neoplan N 424 steht Bernd Auwärter unter der E-Mail bernd@auwaerter.at  gerne für Auskünfte zur Verfügung.(Auwärter/Schneider/Sr)

Blick in den oberen Fahrgastraum… Foto: Auwärter

…und in den unteren. Weitere Details zum ‘Oldtimer kennt und nennt Bernd Auwärter auf Nachfrage. Foto: Auwärter

Teilen auf: