Anzeige



ind15 165

Der Esenler Otogar in Istanbul.

ind15 166

Die Fernsehsendung Galileo will eine „Wissenssendung“ sein. Doch mit Blick auf den Inhalt ist es wohl eher Infotainment. Ausgestrahlt wird Galileo vom Fernsehsender ProSieben. Täglich gibt es neue Folgen, die sich mit „Wissen“ aus den Bereichen Physik, Geschichte, Natur und Internetphänomene, Gesellschaft, Politik und alltägliche Fragen beschäftigen. In einer Folge porträtierte das Team von Galileo den Esenler Otogar, den Internationalen Busbahnhof Istanbuls. Der größte Busbahnhof der Türkei wurde 1994 eröffnet und hat eine Nutzfläche von fast 300.000 Quadratmetern mit Werkstätten, Läden, Restaurants, einer Polizeistation, einer Krankenstation und einer Moschee. Zum Vergleich: Mag der Berliner ZOB mit 35 überdachten Bussteigen hierzulande groß erscheinen, der türkische Otogar hat 168 Bussteige und weitere Parkplätze für die Fernbusse. Vom Istanbuler ZOB werden alle Teile des Landes mit mehr oder weniger direkten Fernbus-Verbindungen erschlossen, die am stärksten ausgelastete Linie ist die in die Hauptstadt Ankara. Die Strecke von Istanbul nach Ankara misst knapp 500 Kilometer, rund um die Uhr und fast im Viertelstunden-Takt fahren die Fernbusse in Istanbul nach Ankara ab. Mehr Informationen und einen unterhaltsamen Einblick in die Ereignisse rund um den Busbahnhof Esenler gibt die Galileo-Reportage, die jetzt im Internet frei abrufbar ist. Zum Start bitte auf das Blick klicken!

Teilen auf: