Neu und wirklich etwas für das Gelände. Foto: Torsus

Der Torsus ist nach eigenen Angaben des Herstellers der weltweit erste 4×4-Schwerlastbus für unebenes Gelände. Gut 13 Tonnen schwer und 8,45m lang soll man mit dem 3,72m hohen Bus aus der Tschechischen Republik wirklich überall hinkommen: Der Allradler-Kletterkünstler wird von einem MAN Sechszylinder-Diesel mit 240 PS angetrieben und stellt für die Fahrt 925 Nm Drehmoment zur Verfügung. Damit die Kraft auf die vier Räder übertragen werden kann, kommt eine Halbautomatik von ZF zum Einsatz. Maximal soll der Torsus Praetorian immerhin 117 km/h schnell sein, so der Hersteller. Außerdem verfüge er  über eine Wattiefe von 700 mm. Der Böschungswinkel vorne beträgt 32 Grad, hinten 26 Grad – Respekt, das bietet kein anderer Bus! Um im Gelände sicher voranzukommen, sind Schutzgitter an der Front und am Heck angebracht, dazu noch Unterfahrschutzelemente und für den Fall der Fälle gibt es für besondere Einsatzgebiete auch einen Abgas-Schnorchel serienmäßig! Selbst bei den Reifen staunt man: 20 Zoll große und grobstollige Reifen der Größe 386/85 sind verbaut. Der 4×4-Schwerlastbus eignet sich nach Herstellerangaben unter anderem auch für die Personenbeförderung im Bergbau oder für den Katastrophenschutz. Im Gebirge sehen die Tschechen den Torsus für touristische Zwecke. Je nach Ausstattung können bis zu 36 Fahrgästen einen Sitzplatz bekommen.

Teilen auf: