ind15 1139

Hinter dem achten Türchen verbirgt sich der neue Ikarus 55 von Brekina. Auf der Spielwarenmesse im Januar als Handmuster gezeigt, jetzt als erste Variante ohne Dachrandfenster und Dachgepäckträger ausgeliefert und bei modellbus.info als Formneuheit mit Unterstützung von Brekina in der Weihnachts-Verlosung! Wie schon beim Handmuster zu erkennen, wird der Modellbus dem großen Vorbild mehr als gerecht: Saubere und stimmige Gravuren sowie gelungene Bedruckungen ergeben eine stimmige Miniatur. Der Ikarus 55 sorgte auch im Westen für Aufsehen, weil nicht nur das Design ungewohnt war, sondern auch die selbsttragende Bauweise im Ostblock noch relativ unbekannt war. Neue Maßstäbe setzte man bei Ikarus auch hinsichtlich der Ausstattung, die sich wie die Linienführung an westeuropäischen Standards orientierte. Das als Reise- und Linienbus konzipierte Fahrzeug wurde von einem Sechszylinder-Dieselmotor des ungarischen Herstellers Csepel angetrieben. Aus einem Hubraum von 8.275 Kubikzentimetern schöpfte man eine Leistung von 145 PS, die je nach Übersetzung eine Höchstgeschwindigkeit von 60 bis 95 km/h erlaubte. Nicht wegen der Leistung, sondern eher wegen der optischen und akustischen Wahrnehmung erhielt der Ikarus 55 bzw. 66 den Beinamen Rakete aus Ungarn. Der Motorraum, der durch zwei große und zu beiden Seiten weit zu öffnende Dreh-/Klapptüren gut zugänglich war, befand sich hinter dem Fahrgastraum, was die Linienführung noch markanter machte. Insgesamt wurden von der ehemaligen DDR zusammen mit der Reisebusvariante Typ 55 weit über 8.000 Fahrzeuge dieser Baureihe in verschiedenen Ausstattungen und Ausführungen importiert. Die Serienfertigung des Ikarus 66 und 55 begann 1955 und war für die folgenden 15 Jahre die Stütze des Unternehmens. Wer an der Weihnachts-Verlosung teilnehmen und den neuen Ikarus 55 im kleinen Maßstab gewinnen möchte, der muss einfach nur auf das Banner klicken oder ein E-Mail an modellbus.info schicken!

+++ Glückwunsch: Der MAN Lions City (Verlosung 7.12.) geht an Rik E. aus Antwerp! +++

Mehr Details zur Weihnachts-Verlosung in der Meldung vom 1. Dezember!

Teilen auf: