Postbus stockt die Busflotte um weitere 60 Busse von Scania auf.

Postbus stockt die Busflotte um weitere 60 Busse von Scania auf.

Postbus wird in diesem Jahr den Fuhrpark um 60 Scania Omniexpress aufstocken, die ersten 30 Fahrzeuge sind schon im Einsatz, die restlichen 30 kommen noch bis zum Jahresende. Das bekannte Prinzip der Kooperation bleibt: Betreiber der Fahrzeuge sind private Omnibusunternehmer. Postbus als Fernbusanbieter hat seinen Fuhrpark somit fast verdoppelt. Mit den neuen Omnibussen werden die Takte verdichtet und das Liniennetz weiter verdichtet. Mitte Mai startete Postbus eine Kooperation mit Eurolines, Postbus-Kunden könen mit einem durchgehenden Ticket auch bestimmte internationale Eurolines-Verbindungen nutzen. Zum 1. Juli 2015 starteten Postbus und Lufthansa Airport Bus eine Kooperation bei Zubringerfahrten an die Flughäfen Frankfurt und München. Der Lufthansa Airport Bus bringt Fluggäste aus Saarbrücken und Kaiserslautern viermal täglich zum größten deutschen Flughafen. Diese Strecken können künftig nicht nur bei Lufthansa gebucht werden, sondern sind auch mit einem Postbus-Ticket befahrbar. Darüber hinaus bietet der Postbus für Lufthansa-Kunden bis zu zwei Mal täglich Verbindungen von Bonn an den Frankfurter Flughafen sowie von Regensburg an den Flughafen München. Im Rahmen der Kooperation ist ebenfalls das unkomplizierte Umsteigen innerhalb der Busnetze von Postbus und Lufthansa Airport Bus an den Flughäfen Frankfurt und München möglich. So fährt der Postbus vom Flughafen Frankfurt 27 Ziele und vom Flughafen München 17 Ziele an, der Lufthansa Airport Bus bedient neben den Strecken Kaiserslautern-Frankfurt und Saarbrücken-Frankfurt auch die Verbindung Straßburg-Frankfurt. Postbus- und Lufthansa-Kunden profitieren so von einem neuen Mobilitätsangebot, das optimal auf die Flugverbindungen in Frankfurt und München abgestimmt ist.

Teilen auf: