Corgi kündigt für 2020 mit dem Wright Eclipse Gemini 2 nur eine einzige Formneuheit an. Foto: Corgi

Neues bei Corgi bleibt übersichtlich: Im Katalog 2020 gibt es neben zahlreichen Farb- und Bedruckungsvarianten der bekannten Modellbusse nur einen einzigen Bus, der aus einem neuen Werkzeug kommt: Im Maßstab 1/76 kündigt Corgi als Formneuheit einen Wright Eclipse Gemini 2 an. Deutlich sichtbar sind neue Gravuren im Front- und Heckbereich. Der bisher im Programm enthaltene Wright Eclipse Gemini 2 wird mit den noch vorrätigen Farb- und Bedruckungsvarianten ausverkauft. Das Vorbild der Formneuheit fährt bei der Brighton & Hove Bus and Coach Company, einem alteingesessenen Unternehmen, wie Corgi in der entsprechenden Information schreibt. Die Wurzeln würden bis 1884 zurückreichen, erste Motorbusse seien 1903 in das Unternehmen gekommen. Nach zahlreichen Besitzerwechseln und einer Zeit unter einem staatlichen Monopol kam es 1985 zur Privatisierung und fortan zum Wachstum der Firma. Der als BK13 OAU zugelassene Wright Eclipse Gemini 2,wurde am 27. Juni 2013 als Sir Arthur Pearson bei Brighton & Hove in Dienst gestellt. Im November 2017 erhielt der Doppeldecker anlässlich des anstehenden zehnten Snowman Spectacular Fundraising Ball des Chestnut Tree Hospice eine spezielle „Schneemann“ -Lackierung. Das 16,3 Zentimeter lange Modell soll in einer limitierten Auflage von 600 Modellbussen im Sommer 2020 in den Fachhandel kommen. (PM/Sr)

Teilen auf: