Anzeige



Wumm-Kleinserienmodell im Maßstab 1/87. Foto: modellbus.info

Weil Mercedes-Benz den Citaro nicht als Trolleybus anbietet, haben die Verkehrsbetriebe im ungarischen Szeged gebrauchte Citaro zu Trolleybussen umgebaut. Der Verkehrsbetrieb agiert als städtischer Betrieb und ist immer wieder durch Eigeninitiative beim Bau und Umbau von Trolleybussen aufgefallen. Die Ungarn erhoffen sich so Einsparungen bei der Ersatzteilbevorratung, die der Citaro als Großserienfahrzeug zweifelsohne bietet. Außerdem sagen die Trolleybus-Spezialisten, dass ein umgebauter Citaro-Trolleybus im Vergleich zu einem neuen Trolleybus deutlich geringere Anschaffungskosten hätte. Insgesamt sechs Citaro-Trolleybusse sind in der sonnenreichsten Stadt Ungarns im Einsatz, die Fahrzeuge haben die Betriebsnummern T-860 bis T-865. Die in der hauseigenen Werkstatt umgebauten Citaro wurden von 2007 bis 2010 in Dienst gestellt. Bis zu acht Jahre waren die Linienbusse zunächst mit Dieselantrieb unterwegs, dann wurden sie als Gebrauchtbus von den Verkehrsbetrieben Szeged gekauft und zum Trolleybus – mit der passenden Typenbezeichnung O 530 Tr12. Wumm Modell aus Ungarn hat den Citaro-Trolleybus im Maßstab 1/87 als Kleinserienmodell in den Farben von Szeged aufgelegt. Das fein gravierte Resinmodell zeichnet auch beim Dachaufbau alle technischen Details nach.

Teilen auf: