Seite auswählen

Anzeige



Omnibusse mit Pilgern sind heute zur Kathedrale Saint-Julien du Mans unterwegs.

Omnibusse mit Pilgern sind heute zur Kathedrale Saint-Julien du Mans unterwegs.

Heute ist Vatertag und Christi Himmelfahrt. Zum Vatertag braucht man nicht viel sagen, Christi Himmelfahrt ist neben Weihnachten, Karfreitag, Ostern und Pfingsten einer der wichtigsten christlichen Feiertage. Gerade Christi Himmelfahrt sollte man doch bitte feiern, fordert die Kirche. Der Grund ist klar, denn der Vatertag scheint den Feiertag immer mehr zu verdrängen. Viele Menschen wissen heute nicht mehr, was sie mit dem Himmelfahrtsfest anfangen sollen. Die Italiener haben sich entschlossen, den Vatertag vorzuziehen – in Italien feiert man seit Jahren schon am 19. März. So können die Italiener in aller Ruhe den Aufstieg des Herrn, wenn man sich am Lateinischen Ascensio Domini orientiert, als christliches Fest feiern. Im christlichen Glauben bezeichnet Christi Himmelfahrt die Rückkehr Jesu als Sohn zu seinem Vater in den Himmel. Der Feiertag wird am 40. Tag des Osterfestkreises und damit 39 Tage nach Ostersonntag gefeiert. Viele Omnibusse mit Pilgern sind an diesem Tag unterwegs, so auch in Frankreich. Dort ist die Kathedrale Saint-Julien du Mans am heutigen Tag das Ziel schlechthin: Zwischen dem 11. und 15. Jahrhundert errichtet, ist die Kathedrale mit einer Fläche von 5.000 Quadratmetern eine der größten Kathedralen Frankreichs. Ein Blick zur Decke und schon sind die zauberhaften romantischen Glasarbeiten zu sehen. Darunter auch das berühmte Fenster mit der Darstellung von Christi Himmelfahrt vom Beginn des 12. Jahrhunderts. Diese Glasarbeit findet sich in Auszügen als Fotomontage auf dem Modellbus, der zur Illustration zur heutigen Meldung eigens dafür am Computer auf Grundlage des Neoplan Skyliners von Rietze gestaltet wurde.

Teilen auf:

Anzeige