Seite auswählen

Anzeige



Mit zwei Batterie-Bussen des Herstellers Build Your Dreams (BYD) hat Tranport for London Mitte Dezember 2013 die ersten chinesischen 12m-Linienbusse mit 100%igem Elektroantrieb auf der Insel in Dienst gestellt. Und es werden nicht die letzten Fahrzeuge sein, die in London zum Einsatz kommen. BYD erobert Stück für Stück Europa, nach 35 Elektrobussen für den Flughafen in Amsterdam und Elektrobussen für Kopenhagen zeigt jetzt auch London Flagge. Transport for London setzt die Batteriebusse auf zwei Linien in der Innenstadt ein. Dass die chinesischen Elektrobusse mehr als alltagstauglich sind, haben in den letzten Monaten Tests vor Ort bei verschiedenen Betreibern, beispielsweise in Barcelona, Bremen, Brüssel, Budapest, Madrid, Paris, Salzburg und Warschau, gezeigt. Alle Tester bescheinigen dem Elektrobus eine Reichweite von rund 250 Kilometern mit einer Batterieladung. In China ist der Elektrobus von BYD schon Marktführer, so ist in der Stadt Shenzhen seit Januar 2011 eine ganze Flotte von Elektrobusse von BYD im täglichen Einsatz. Allein diese 220 Elektrobusse haben über 23 Millionen Kilometer abgespult. Den Energieverbrauch beziffern die Chinesen mit  130kWh/100km, technisch bedingte Ausfälle gäbe es nicht mehr. Die Batterie brauche bis zu fünf Stunden, um komplett geladen zu werden. Für die Batterie garantieren die Elektroingenieure von BYD 4.000 Ladezyklen, sodass eine Batterie unter normalen Bedingungen bis zu zehn Jahre halten kann. Die ersten beiden chinesischen Elektrobusse für London sind Teil einer Studie, die die vermehrte Nutzung von Elektrofahrzeugen im Herzen Londons untersucht. Matthew Pencharz, Energie- und Umweltberater des Bürgermeisters von London, sagt: „Wenn sich die Elektrobusse im Alltag behaupten, dann werden wir neben den Hybrid- und Wasserstoffbussen vermehrt auch auf Elektrobusse setzen, um die Kohlendioxid-Emissionen zu verringern“. Isbrand Ho von BYD war mehr als stolz, denn mit dem Einsatz in London werden Zeichen gesetzt. Die nächsten sechs Elektrobusse von BYD für Transport for London werden Anfang 2014 den Dienst aufnehmen. Und dabei wird es nicht bleiben: „Bei jährlich 100 verkauften Elektrobussen für Europa werden wir hir auch ein Montagewerk errichten“, so Ho auf der Busworld im Oktober 2013. Mit einem Lächeln merkte der Chinese an, dass der Tag dafür schon bald gekommen sei.

Teilen auf:

Anzeige